Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Südwestdeutsche Medien Holding (SWMH) - Statistiken und Daten

Die Südwestdeutsche Medien Holding GmbH (SWMH) ist ein Medienkonzern aus Stuttgart, der insbesondere für sein Zeitungssegment bekannt ist. Die SWMH besaß im ersten Quartal 2020 rund 11,5 Prozent Marktanteil an der Auflage im Tageszeitungsmarkt in Deutschland und belegt damit den ersten Platz der Verlagsgruppen. Die Südwestdeutsche Medien Holding entstand in der heutigen Form 1974: Die Unternehmenstochter Medienholding Süd setzt sich aus der Zeitungsgruppe Stuttgart (insbes. den Regionalzeitungen Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten) sowie dem Schwarzwälder Boten zusammen. Als überregionale Tageszeitung erscheint die Süddeutsche Zeitung im Süddeutschen Verlag in München.
Die Haupteigner der SWMH sind die Gruppe Württembergischer Verleger (GWV) und die Medien-Union-GmbH. Diese ist wiederum Herausgeberin der Regionalzeitungen Die Rheinpfalz und Freie Presse.

Wie steht es um Umsatz und Gewinn der SWMH?

Der Unternehmensumsatz lag 2019 bei rund 922,7 Millionen Euro, wichtigstes Umsatzsegment war der Lesermarkt (Vertriebsumsatz) mit rund 350 Millionen Euro. Im Jahr 2019 musste die Südwestdeutsche Medienholding einen Verlust von rund 43 Millionen Euro verbuchen.
Sowohl der Stuttgarter Zeitungsverlag als auch der Süddeutsche Verlag gehörten im Jahr 2020 zu den Unternehmen mit den höchsten Bruttoinvestitionen in Printwerbung.

Wie entwickelt sich die Auflage der SWMH-Zeitungen?

Die Süddeutsche Zeitung (SZ) ist eine der wichtigsten überregionalen Zeitungen in Deutschland und belegt nach der Bild mit rund 317.000 verkauften Exemplaren den zweiten Platz im Ranking der auflagenstärksten Publikationen (Stand: Erstes Quartal 2021). Auch im Ranking der höchsten E-Paper-Auflagen belegt die SZ den zweiten Platz. Die Auflage der SZ ist jedoch - dem Branchentrend entsprechend - rückläufig. Die gemeinsam ausgewiesene Auflage der Stuttgarter Zeitung und der Stuttgarter Nachrichten ist hingegen relativ konstant.

Wie hoch sind die Reichweiten?

Laut ma 2021 Pressemedien I besitzt die Süddeutsche Zeitung eine Reichweite von rund 1,26 Millionen Lesern. 2019 erreichte die Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten rund 500.000 Leser. Das Digitalangebot der SZ (Süddeutsche.de) hatte im März 2021 eine Reichweite von rund 17,4 Millionen Unique Usern.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Südwestdeutsche Medien Holding" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Unternehmenskennzahlen

Werbeaufwendungen

Auflagen

Reichweiten

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 26 Statistiken aus dem Thema "Südwestdeutsche Medien Holding".

Südwestdeutsche Medien Holding

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Südwestdeutsche Medien Holding (SWMH) - Statistiken und Daten

Die Südwestdeutsche Medien Holding GmbH (SWMH) ist ein Medienkonzern aus Stuttgart, der insbesondere für sein Zeitungssegment bekannt ist. Die SWMH besaß im ersten Quartal 2020 rund 11,5 Prozent Marktanteil an der Auflage im Tageszeitungsmarkt in Deutschland und belegt damit den ersten Platz der Verlagsgruppen. Die Südwestdeutsche Medien Holding entstand in der heutigen Form 1974: Die Unternehmenstochter Medienholding Süd setzt sich aus der Zeitungsgruppe Stuttgart (insbes. den Regionalzeitungen Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten) sowie dem Schwarzwälder Boten zusammen. Als überregionale Tageszeitung erscheint die Süddeutsche Zeitung im Süddeutschen Verlag in München.
Die Haupteigner der SWMH sind die Gruppe Württembergischer Verleger (GWV) und die Medien-Union-GmbH. Diese ist wiederum Herausgeberin der Regionalzeitungen Die Rheinpfalz und Freie Presse.

Wie steht es um Umsatz und Gewinn der SWMH?

Der Unternehmensumsatz lag 2019 bei rund 922,7 Millionen Euro, wichtigstes Umsatzsegment war der Lesermarkt (Vertriebsumsatz) mit rund 350 Millionen Euro. Im Jahr 2019 musste die Südwestdeutsche Medienholding einen Verlust von rund 43 Millionen Euro verbuchen.
Sowohl der Stuttgarter Zeitungsverlag als auch der Süddeutsche Verlag gehörten im Jahr 2020 zu den Unternehmen mit den höchsten Bruttoinvestitionen in Printwerbung.

Wie entwickelt sich die Auflage der SWMH-Zeitungen?

Die Süddeutsche Zeitung (SZ) ist eine der wichtigsten überregionalen Zeitungen in Deutschland und belegt nach der Bild mit rund 317.000 verkauften Exemplaren den zweiten Platz im Ranking der auflagenstärksten Publikationen (Stand: Erstes Quartal 2021). Auch im Ranking der höchsten E-Paper-Auflagen belegt die SZ den zweiten Platz. Die Auflage der SZ ist jedoch - dem Branchentrend entsprechend - rückläufig. Die gemeinsam ausgewiesene Auflage der Stuttgarter Zeitung und der Stuttgarter Nachrichten ist hingegen relativ konstant.

Wie hoch sind die Reichweiten?

Laut ma 2021 Pressemedien I besitzt die Süddeutsche Zeitung eine Reichweite von rund 1,26 Millionen Lesern. 2019 erreichte die Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten rund 500.000 Leser. Das Digitalangebot der SZ (Süddeutsche.de) hatte im März 2021 eine Reichweite von rund 17,4 Millionen Unique Usern.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)