Statistiken zur Printwerbung

Bei Printwerbung handelt es sich um Werbemaßnahmen, die in gedruckter Form in Zeitungen und Zeitschriften erscheinen. Der größte Anteil des Werbemarkts in Deutschlands entfällt auf TV-Werbung (30 Prozent), daneben bilden Zeitungen die Mediengattung mit dem größten Marktanteil (16 Prozent). Publikumszeitschriften haben einen Anteil von sieben Prozent am deutschen Werbemarkt. Die Nettowerbeeinnahmen der Tageszeitungen lagen in Deutschland im Jahr 2016 bei 2,53 Milliarden Euro, sechs Jahre zuvor waren es noch 3,64 Milliarden Euro. Bei den Publikumszeitschriften liegen die Nettowerbeumsätze im Jahr 2016 bei 1,01 Milliarden Euro, hier waren es sechs Jahre zuvor noch 1,45 Milliarden Euro. Im Ranking der Publikumszeitschriften mit den höchsten Anzeigenumsätzen 2016 liegt das Nachrichtenmagazin Stern vorne (108,26 Millionen Euro), gefolgt von den Magazinen Spiegel und Focus. Zum Vergleich: Die Anzeigenumsätze der Sonntagszeitung Bild lagen im gleichen Zeitraum bei 94,95 Millionen Euro. Unter den Fachzeitschriften ist das Deutsche Ärzteblatt die Zeitschrift mit dem höchsten Bruttowerbeumsatz (41,3 Millionen Euro).

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 46 Statistiken aus dem Thema "Printwerbung".

Printwerbung

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Printwerbung" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.