Statistiken zum Energiemarkt in der Schweiz

Der Schweizer Energiemarkt erfährt durch die Energiestrategie 2050 und dem damit einhergehenden Ausstieg aus der Atomenergie einen Wandel in Bezug auf die Verwendung seiner Energieträger. Die klassischen fossilen Energieträger und besonders der Bereich der Kernenergie werden langsam reduziert, gleichzeitig rücken die erneuerbaren Energien immer stärker in den Vordergrund. Der Energieträger Wasserkraft ist hierbei seit jeher ein fester Bestandteil der Energiegewinnung in der Schweiz. Zu den weiteren erneuerbaren Energien gehören Sonnenenergie, Windenergie sowie der Bereich Biomasse, Abfall, Umgebungswärme und Geothermie.

Der Schweizer Strommarkt ist zum jetzigen Zeitpunkt teilliberalisiert und bietet lediglich Großverbrauchern das Wahlrecht von welchem Anbieter Strom bezogen werden soll. Geplant ist eine Ausweitung auf alle Stromkunden bis zum Jahr 2018. Als Hauptübertragungsnetzbetreiber ist die Swissgrid AG zu nennen, die flächendeckend alle Teile der Schweiz mit Energie versorgt.

Im Jahr 2016 erzeugte die Schweiz im Inland rund 260 Petajoule an Primärenergie. Der Primärenergieverbrauch der Schweiz lag im genannten Jahr bei rund 26,4 Millionen Tonnen Öläquivalente. Die Betrachtung der einzelnen Energieträger zeigt, dass der Energieverbrauch an Öl, Wasserkraft und Kernenergie am größten ausfällt, wobei der Ölverbrauch mit circa 10,2 Millionen Tonnen Öläquivalent am höchsten ist. In Bezug auf den Endenergieverbrauch nach Verbrauchergruppen decken die Haushalte sowie der Verkehr den größten Energieverbrauch ab.

Die Schweiz importierte im Jahr 2016 rund 733.300 Petajoule Energie, gleichzeitig wurden etwa 142.250 Petajoule in die Nachbarländer exportiert. Der Wert der importierten Energieträger belief sich dabei auf 6,78 Milliarden Schweizer Franken. Der Hauptabnehmer der Schweizer Stromexporte ist seit 2013 Italien, im Jahr 2016 nahm der südliche Nachbar etwa 21.800 Gigawattstunden ab.

Im Jahr 2016 zählte die Schweizer Energieversorgungsbranche 779 Unternehmen, bei einer Gesamtbeschäftigtenzahl von 30.411 Personen im Jahr 2015. Zu den größten Schweizer Energieversorgern gehören die Gazprom Schweizer AG, die Alpiq Holding AG, die DufEnergy Trading SA, die Axpo Holding AG, die BKW Energie AG sowie die Repower AG. Der Gesamtumsatz der Schweizer Energieversorgungsbranche belief sich im Jahr 2015 auf rund 38,5 Milliarden Schweizer Franken.

Mehr erfahren

Schweizer Energiemarkt - Wichtige Statistiken

Diese Statistiken könnten Sie auch interessieren

Das ganze Thema in einem Dokument

Schweizer Energiemarkt
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 295 €

Das ganze Thema in einem Dokument

Schweizer Energiemarkt
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 295 €

Empfehlungen der Redaktion

Infografiken zum Thema

Energiemarkt Schweiz Infografik - Nach der Abstimmung folgt die Umsetzung
Volksabstimmung in der Schweiz am 21. Mai 2017

Infografiken zum Thema

Energiemarkt Schweiz Infografik - Nach der Abstimmung folgt die Umsetzung
Volksabstimmung in der Schweiz am 21. Mai 2017

Weitere interessante Themen aus der Branche "Energie"

Weitere interessante Themen aus der Branche "Energie"

Über Statista

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Webinar vereinbaren

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.