Corporate-Lösungen testen?

Statistiken zur Gastronomie

Die Gastronomie stellt einen Teilbereich des Gastgewerbes dar und beinhaltet die gewerbliche Verköstigung von Speisen bzw. dem Ausschank von Getränken an Gäste. Die Gastronomie spaltet sich in das klassische Restaurantgewerbe sowie in die stark wachsende Systemgastronomie. Inbegriffen sind außerdem Cafés, Bars, Imbissstuben, Diskotheken, Catering-Unternehmen sowie sonstige Verpflegungsdienstleistungen.

Massiver Umsatzeinbruch durch Corona

Im Jahr 2020 machte die Gastronomie in Deutschland weit mehr als die Hälfte der Umsätze im Gastgewerbe aus. Den mit Abstand größten Anteil am Umsatz hat die speisegeprägte Gastronomie. In den Jahren 2020 und 2021 erlebte die Gastronomie in Folge der Corona-Pandemie jedoch massive Einbrüche ihrer Umsatzerlöse. Insbesondere im Frühjahr 2020 und 2021 blieb ein Großteil der Umsätze aufgrund der landesweiten Schließungen von Restaurants, Bars und Co. aus. In den Sommermonaten beider Jahre wurden nach Lockerungen der Kontaktbeschränkungen zwar wieder mehr Einnahmen erzielt, das Niveau aus dem Jahr 2019 wurde jedoch bislang nicht wieder erreicht (Stand: Oktober 2021)

Essen gehen - Beliebte Freizeitbeschäftigung der Deutschen

Die Gastronomie-Branche lebt insbesondere von ihren Kunden, Besuchern und Gästen. "Essen gehen" und "ein Restaurant zu besuchen" gilt als eine beliebten Freizeitbeschäftigung der Deutschen: Einer Umfrage zufolge gehen mit rund jeweils rund 60 Prozent Paare, Junge Erwachsene und Familien besonders gerne essen. Weniger häufig besuchen Singles, Jungsenioren sowie Ruheständler ein Restaurant. Aktuell gibt es in Deutschland rund 70.600 Restaurants, 37.000 Imbissstuben, über 4.500 Bars, Diskotheken, Tanz- und Vergnügungslokale und etwa 11.800 Cafés.

Sinkende Anzahl an Auszubildenden in der Gastronomie

Deutschlandweit sind rund 384.700 Personen im Gastronomieservice beschäftigt; dies umfasst Berufe wie beispielsweise Restaurantfachmänner/-frauen oder Fachkräfte im Gastgewerbe. Im gesamten Gastgewerbe in Deutschland waren im Jahr 2021 circa 977.500 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte tätig. Der Bruttojahresverdienst eines Vollzeitarbeitnehmers betrug dabei im Jahr 2020 durchschnittlich rund 25.500 Euro. Viele junge Menschen entscheiden sich für einen Werdegang im Gastgewerbe, jedoch sinken die Ausbildungszahlen in den meisten Berufsfeldern. Am beliebtesten sind Ausbildungsverhältnisse in der Hotellerie, z.B. als Hotelfachmann/-frau. Eine Ausbildung als Koch/Köchin machten im Jahr 2020 rund 16.800 Personen.

Welche Trends kennzeichnen die Branche?

Wie viele andere Branchen ist auch das Gastronomiegewerbe von verschiedenen Trends geprägt. So ist beispielsweise die Anzahl der Personen, die zumindest weitgehend auf Fleisch verzichten in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen und lag zuletzt, im Jahr 2021, bei 7,5 Millionen Personen. Als Reaktion auf diesen Trend hat die Anzahl an veganen Gastronomiebetrieben in Deutschlands Städten in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Ein anderer Trend, der die Gastronomie prägt, ist die Digitalisierung. Spätestens seit Beginn der Corona-Pandemie haben digitale Lösungen, wie das kontaktlose Bezahlen oder Online-Lieferdienste an Bedeutung gewonnen.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)