Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Umsatzstärkste Unternehmen der Systemgastronomie in Deutschland bis 2018

Ranking der größten Unternehmen der Systemgastronomie* in Deutschland in den Jahren 2017 und 2018 nach Umsatz (in Millionen Euro)

von Julia Hubert, zuletzt geändert am 23.05.2019
Umsatzstärkste Unternehmen der Systemgastronomie in Deutschland bis 2018 Mit großem Abstand ist McDonald’s mit einem Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro im Jahr 2018 das größte systemgastronomische Unternehmen in Deutschland. Sein direkter Konkurrent Burger King landet mit weitem Abstand auf dem zweiten Platz. Über 30 Prozent der Deutschen ab 14 Jahre besuchen mindestens einmal im Monat eine der McDonald’s-Filialen.    

Systemgastronomie 

Die Systemgastronomie wird durch ihr klares Konzept definiert, das fast immer durch einen Franchisegeber vorgegeben wird. Wesentliche Merkmale sind die zentrale Steuerung und Standardisierung. In jeder Filiale werden also dieselben Produkte in derselben Zubereitung angeboten, um eine gleichbleibende Qualität zu sichern. Die Systemgastronomie wird in die Marktsegmente Quickservicegastronomie, Fullservicegastronomie, Verkehrsgastronomie, Handelsgastronomie, Freizeitgastronomie und Event-/Messe-/Sport-Catering unterteilt.    

Quickservicegastronomie

Restaurants wie McDonald’s, Burger King oder auch Nordsee gehören zum Segment der Quickservicegastronomie. Innerhalb der Systemgastronomie wird hier mit über 50 Prozent der meiste Umsatz generiert. Auch innerhalb des gesamten Außer-Haus-Marktes (Gastronomie) liegen die so genannten Schnellrestaurants nach den Ausgaben der Verbraucher nur knapp hinter den Fullservice- und Hotelrestaurants.
Mehr erfahren

Ranking der größten Unternehmen der Systemgastronomie* in Deutschland in den Jahren 2017 und 2018 nach Umsatz (in Millionen Euro)

20172018
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
20172018
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Premium‑Account

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Premium‑Account

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Download Einstellungen Teilen
Download wird gestartet
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
von Julia Hubert, zuletzt geändert am 23.05.2019
Mit großem Abstand ist McDonald’s mit einem Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro im Jahr 2018 das größte systemgastronomische Unternehmen in Deutschland. Sein direkter Konkurrent Burger King landet mit weitem Abstand auf dem zweiten Platz. Über 30 Prozent der Deutschen ab 14 Jahre besuchen mindestens einmal im Monat eine der McDonald’s-Filialen.    

Systemgastronomie 

Die Systemgastronomie wird durch ihr klares Konzept definiert, das fast immer durch einen Franchisegeber vorgegeben wird. Wesentliche Merkmale sind die zentrale Steuerung und Standardisierung. In jeder Filiale werden also dieselben Produkte in derselben Zubereitung angeboten, um eine gleichbleibende Qualität zu sichern. Die Systemgastronomie wird in die Marktsegmente Quickservicegastronomie, Fullservicegastronomie, Verkehrsgastronomie, Handelsgastronomie, Freizeitgastronomie und Event-/Messe-/Sport-Catering unterteilt.    

Quickservicegastronomie

Restaurants wie McDonald’s, Burger King oder auch Nordsee gehören zum Segment der Quickservicegastronomie. Innerhalb der Systemgastronomie wird hier mit über 50 Prozent der meiste Umsatz generiert. Auch innerhalb des gesamten Außer-Haus-Marktes (Gastronomie) liegen die so genannten Schnellrestaurants nach den Ausgaben der Verbraucher nur knapp hinter den Fullservice- und Hotelrestaurants.
Mehr erfahren
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Premium-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Führende Unternehmen vertrauen Statista:
googleottopaypalpgsamsungtelekom
Verwandte Studien: Direkter Download als PDF oder PPTX
Kaffeehausketten in Deutschland
Kaffeehausketten in Deutschland

Alle Infos –
in einer Präsentation

Kaffeehausketten in Deutschland

Das ganze Thema "Kaffeehausketten in Deutschland" in einem Dokument: Redaktionell und in übersichtlichen Kapiteln aufbereitet. Inklusive detaillierter Quellenangaben.

Ich habe noch nie schneller eine Präsentation mit aussagekräftigen Fakten unterlegt.
Dr. Felix Wunderer

Dr. Felix Wunderer
VP Business Communication Products, Deutsche Telekom AG

Statistiken zum Thema: "Gastronomie"
  • Überblick
  • Betriebsarten
  • Beschäftigte, Verdienst und Ausbildung
  • Systemgastronomie
  • Caterer und sonstige Verpflegungsdienstleistungen
  • Restaurantbesuche
Statista entdecken
Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Tutorials und erste Schritte
Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen
Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.
Haben Sie Fragen zu unseren Unternehmenslösungen?

Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account.