Ärzte, Krankenhäuser & Apotheken

Die Hauptaufgabe des Gesundheitssystems besteht in der flächendeckenden Gewährleistung von stationären und ambulanten medizinischen Behandlung sowie der Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln. Dabei nehmen Ärzte, Krankenhäuser und Apotheken die zentralen Rollen ein. Finanziert wird das Gesundheitswesen durch das System der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung. Auf Ärzte, Krankenhäuser und Medikamente entfallen dabei rund Zweidrittel der Leistungsausgaben.

Die Corona-Pandemie hat für eine Verschiebung der Leistungsschwerpunkte der Krankenhäuser in Deutschland gesorgt. Weniger dringende medizinische Behandlungen wurden zugunsten der raschen Versorgung von Corona-Infizierten zurückgestellt, um den Schutz der Bevölkerung bestmöglich zu gewährleisten. Die langfristigen Folgen für die betroffenen Patienten und die Finanzen der Krankenhäuser infolge der Verschiebung von medizinischen Leistungen lassen sich wohl erst in einiger Zeit detailliert überblicken.

Krankenhäuser in Deutschland
1.914
Berufstätige Ärzte in Deutschland
409.121
Apotheken in Deutschland
19.075

Fokusthemen

Krankenhäuser in Deutschland

Studie

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Krankenhäuser

Zahl der Klinik-Standorte in Deutschland sinkt weiter
Anzahl der Krankenhäuser in Deutschland in den Jahren 2000 bis 2019

Die Zahl der Kliniken und Krankenhäuser in Deutschland ist seit Jahren rückläufig. Waren es zu Beginn der neunziger Jahre noch rund 2.400, zählt das Statistische Bundesamt aktuell nur noch wenig mehr als 1.900 Kliniken. Die privaten Träger konnten dabei entgegen dem rückläufigen Trend in Bezug auf die Zahl der Klinik-Standorte ihren Anteil von rund 22 Prozent im Jahr 2000 auf zuletzt knapp 40 Prozent der Krankenhäuser ausbauen.

Krankenhäuser nach Trägerschaft
Anzahl Krankenhausbetten
Durchschnittliche Verweildauer

Arztdichte

Die durchschnittliche Arztdichte nimmt kontinuierlich zu
Dichte von berufstätigen Ärzten in Deutschland im Zeitraum von 1960 bis 2020 (Einwohner je Arzt)

Die Arztdichte in der Bundesrepublik hat sich über die letzten fünfzig Jahre mehr als verdoppelt. Allerdings bedeutet die Entwicklung keine generell bessere Versorgungssituation, da sich die Arztdichte je nach Region stark unterscheidet. So findet sich in den großstädtischen Ballungsgebieten tendenziell eine Überversorgung, wohingegen ländlich geprägte Bundesländer wie Brandenburg, Sachen-Anhalt oder Niedersachen eher unterversorgt sind.

Arztdichte nach Bundesländern
Ambulante und stationäre Ärzte
Ärzte nach Fachgebiet

Apothekenwesen

Gesamtzahl öffentlicher Apotheken seit Jahren rückläufig
Gesamtzahl öffentlicher Apotheken in Deutschland in den Jahren 1999 bis 2020

Der deutsche Apothekenmarkt befindet sich in einem zunehmenden Konzentrationsprozess: während auf der einen Seite die Zahl der Filialapotheken stark zunimmt - seit dem Inkrafttreten des GKV-Modernisierungsgesetzes 2004 darf eine Hauptapotheke bis zu drei Filialen haben - sinkt auf der anderen Seite die Gesamtzahl der öffentlichen Apotheken in Deutschland kontinuierlich. Einer der Gründe für den Rückgang ist seit Jahren wachsende Konkurrenz durch Onlineapotheken.

Anzahl der Filialen
Gesamtumsatz Apotheken
Absatz nach Produktsegment

Intensivmedizinische Versorgung

Intensivmedizinische Behandlungskapazitäten im Grenzbereich
Anzahl der Corona-Patienten (COVID-19) in intensivmedizinischer Behandlung in Deutschland seit März 2020 (Stand: 20. Oktober 2021)

Das Intensivregister der deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv-und Notfallmedizin erfasste am 03.01.2021, dem Höhepunkt der 2. Infektionswelle, bundesweit 5.762 Corona-Patienten in intensivmedizinischer Betreuung. Dies war im Vergleich zur ersten und dritten Infektionswelle die bisher höchste Patientenzahl, die in Deutschland intensivmedizinisch betreut wurde. Das medizinische Personal agierte entlang der Belastungsgrenze und die Verfügbarkeit von Intensivbetten wurden knapp.

Verfügbare und belegte intensivmedizinische Betten in Deutschland
Intensivbetten je 100.000 Einwohner nach Bundesländern in Deutschland
Intensivmedizinische Versorgung von Corona-Patienten in Deutschland

Krankenhäuser Schweiz

Rückgang der Krankenhäuser eingebremst
Anzahl der Krankenhäuser in der Schweiz in den Jahren von 1998 bis 2019

In der Schweiz ging die Zahl der Krankenhäuser in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich zurück. Im Vergleich zum Jahr 1998 sank die Zahl der Spitäler von 378 auf 281 im Jahr 2017 und ist seitdem unverändert. Dieser Rückgang ist vor allem auf Fusionen einzelner Spitale zurückzuführen. Mit Hilfe dieser Fusionen sollen unter anderem Kosten gesenkt werden, die in den letzten Jahren deutlich zunahmen.

Statistiken zu Krankenhäusern in der Schweiz
Krankenhäuser in der Schweiz nach Typ
Betten in Schweizer Krankenhäusern

Branchendefinition

Statista bietet eine Reihe von Statistiken und Studien zur deutschen Ärzteschaft, zur Krankenhaus- und Apothekenlandschaft. Neben Daten zu den einzelnen Institutionen und Akteuren im Gesundheitsmarkt, finden sich hier etwa Informationen zur bereitgestellten Infrastruktur, ihrer regionalen Verteilung oder ihrer Ausstattung und Auslastung.

Weitere interessante Themen aus der Branche "Ärzte, Krankenhäuser & Apotheken"

Weitere interessante Themen aus der Branche "Ärzte, Krankenhäuser & Apotheken"

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)