Statistiken zum Thema Ärzte

Statistiken zum Thema Ärzte

Statistiken und Studien zu Ärzten und Medizinern in Deutschland

In Deutschland waren im Jahr 2016 insgesamt rund 378.600 Ärzte berufstätig. Damit setzte sich der kontinuierliche Anstieg der Arztzahlen der letzten Jahre fort: sowohl der ambulante Bereich, als auch der zahlenmäßig etwas bedeutendere stationäre Bereich verzeichnen stetige Zuwachsraten, so dass sich - trotz eines zunehmenden Durchschnittsalters - der Anteil der unter 35-jährigen Ärzte in den letzten Jahren auf knapp 19 Prozent wieder leicht erhöht hat (15 Prozent 2005). Infolge dessen stieg die Bereitschaft, auch in einer Praxis eine Anstellung anzunehmen. Die Zahl der ambulant angestellten Ärzte hat sich in den letzten zehn Jahren mehr als verdreifacht.


Bei einer relativ konstanten Gesamtbevölkerung ist die durchschnittliche Arztdichte in der Bundesrepublik von 279 Einwohner pro Arzt im Jahr 2000 auf 217 Einwohner je Arzt 2016 gestiegen. Allerdings bedeutet die Entwicklung keinesfalls eine generell bessere Versorgungssituation, da sich die Arztdichte je nach Region stark unterscheidet. So findet sich in Ballungsgebieten tendenziell eine Überversorgung – Hamburg, Bremen und Berlin weisen die höchste Arztdichte auf -, wohingegen ländlich geprägte Bundesländer wie Brandenburg oder Sachen-Anhalt mit 256 bzw. 245 Einwohner je Arzt deutlich unterversorgt sind. In den ostdeutschen Ländern finden sich auch deutlich häufiger unbesetzte Arztpraxen, als in alten Bundesländern – mit Ausnahme Niedersachsens.

Die größte Arztgruppe innerhalb der deutschen Ärzteschaft sind die inneren Mediziner, gefolgt von Allgemeinmedizinern und Chirurgen. Von den rund 75.000 Arztpraxen in Deutschland waren knapp 40 Prozent Allgemeinmedizin- und praktische Arztpraxen. Mit rund 36,48 Milliarden Euro waren ärztliche Behandlungen im Jahr 2016 der zweitgrößte Ausgabenposten der GKV. Der größte Anteil davon entfiel auf die Gruppe der Allgemeinmediziner und der hausärztlichen Internisten. Die mit Abstand höchsten Honorarumsätze entfielen auf innere Mediziner und Radiologen, die durchschnittlich rund 415.300 bzw 368.800 Euro je Arzt erwirtschafteten.



Foto: istockphoto.com / daft_lion_studio

Mehr anzeigen   



Empfohlene Statistiken zum Thema „Ärzte“
Empfohlene Studien
  • Das ganze Thema in einem Dokument
  • Direkt Downloaden
  • Große Zeitersparnis
Neueste Infografik zum Thema Ärzte
Ärzte Infografik - Ärztedichte in Deutschland nimmt zu
Verwandte Statistiken