Bauhauptgewerbe

Marktdaten zum Bauhauptgewerbe

Bauhauptgewerbe Statistiken Das Bauhauptgewerbe beinhaltet überwiegend Rohbauarbeiten im Hoch- und Tiefbau sowie Arbeiten im Straßenbau. Laut amtlicher Statistik gehören zum Bauhauptgewerbe die beiden Abteilungen „Vorbereitende Baustellenarbeiten“ sowie „Hoch- und Tiefbau“.
Die dominierende Branche im deutschen Bauhauptgewerbe ist der Hochbau, der größtenteils die Errichtung von neuen Gebäuden für die Nutzungsarten Wohnen, Büro, Handel, Industrie und Verwaltung umfasst. Der Wohnbau spielt hier mit Abstand die größte Rolle.
Seit dem Krisenjahr 2009 nimmt die Zahl der Baufertigstellungen von Wohngebäuden in Deutschland wieder leicht zu und bewegt sich aktuell bei rund 100.000 neuen Wohngebäuden pro Jahr. Drei Viertel der jährlich neu entstehenden Wohngebäude sind Einfamilienhäuser.

Das Bauhauptgewerbe beschäftigt seit den letzten Jahren zwischen 700.000 und 750.000 Personen. Der größte Teil der im Baugewerbe beschäftigten ist im Bereich Bauinstallation, der dem Ausbaugewerbe zugeordnet wird, tätig. Danach folgt der Bau von Gebäuden.

Zu den typischen Ausbildungsberufen im klassischen Bauhauptgewerbe gehören Straßenbauer/in, Beton- und Stahlbetonbauer/in, Baugeräteführer/in, Spezialtiefbauer/in oder Maurer/in. Die Zahl der Auszubildenden im Hoch- und Tiefbau nimmt seit den letzten Jahren kontinuierlich ab. Im Gegenzug steigt seit 2007 die Zahl der Bauingenieurstudenten/-innen an deutschen Hochschulen.

Wichtige Unternehmen

Ausgewählte Unternehmen, die in dieser Branche tätig sind

Ausgewählte Unternehmen dieser Branche in Deutschland
Umsatz
1. OBI Bau- und Heimwerkermarkt GmbH > 100 Mio. €
2. AGRAVIS Baustoffhandel Prignitz GmbH > 100 Mio. €
3. AGRAVIS Baustoffhandel Niedersachsen GmbH > 100 Mio. €
4. AGRAVIS Baustoffhandel Sachsen-Anhalt GmbH > 100 Mio. €
5. BayWa Aktiengesellschaft > 100 Mio. €

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.