Statistiken zu Baugenehmigungen

Veröffentlicht von A. Breitkopf, 20.08.2019
Die Zahl der erteilten Baugenehmigungen gilt als wichtiger Indikator zur Einschätzung der wirtschaftlichen Lage eines Landes. So sind beispielsweise sichere Arbeitsplätze, steigende Einkommenserwartungen oder niedrige Hypothekenzinsen gute Voraussetzungen für die Zunahme von Baugenehmigungen. Als Wachstumsmotor für das deutsche Bauhauptgewerbe gilt der Wohnungsbau.

Im Jahr 2018 wurden insgesamt 118.000 Baugenehmigungen gezählt. Der bundesweite Vergleich zeigt, dass im Bundesland Bayern mit die meisten Bauanträge genehmigt wurden. Aus den genannten 118.000 neuen Baugenehmigungen sollen knapp 347.000 genehmigte Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäude entstehen. Rund die Hälfte der Gebäude haben mindestens je drei Wohnungen. Bei 84.000 Wohnungen handelte es sich um Eigentumswohnungen.
Im Jahr 2017 wurden circa 63 % der genehmigten neuen Wohngebäude von privaten Haushalten betreut. Bei den genehmigten Nicht-Wohngebäuden machten die privaten Haushalte als Bauherren einen Anteil von etwa 21% aus.

Interessante Statistiken

In den folgenden 3 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 16 Statistiken aus dem Thema "Baugenehmigungen".

Baugenehmigungen in Deutschland

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Baugenehmigungen" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Wohnbau

Nichtwohnbau

Interessante Statista-Reporte

Statista Topliste
Statista Branchenreport - WZ-Code 41,42,43

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.