Ausbaugewerbe

Marktdaten zum Ausbaugewerbe

Ausbaugewerbe Statistiken Das Ausbaugewerbe, auch Baunebengewerbe genannt, umfasst die Tätigkeiten von Bauunternehmen, die sich mit dem Ausbau von Bauwerken beschäftigen. Die Branche ist geprägt von Klein- und Kleinstbetrieben, die größtenteils dem Handwerk zugeordnet werden können. Über die Hälfte des Umsatzes wird in Unternehmen mit maximal 49 Beschäftigten generiert. Der Branchenumsatz bewegt sich seit den letzten Jahren zwischen 30 und 38 Milliarden Euro. Das entspricht etwa einem Drittel des Gesamtumsatzes im deutschen Baugewerbe.


Im Baunebengewerbe ist die Bauinstallation der dominierende Bereich. Wichtigste Sparte ist hier die Installation von Gas-, Wasser-, Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen vor der Elektroinstallation. Der Rest entfällt auf sonstige Bauinstallationen wie Dämmaßnahmen oder den Einbau von Aufzügen und Fahrtreppen.
Ein Großteil des Branchenumsatzes entfällt auf Modernisierungs-, Renovierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen bei Bestandsgebäuden, der Neubau spielt eine geringere Rolle. Da die energetische Sanierung in Deutschland aufgrund politischer Maßnahmen einen hohen Stellenwert besitzt, verfügt das Ausbaugewerbe tendenziell über günstige Zukunftsaussichten.

Typische Ausbildungsberufe im klassischen Ausbaugewerbe sind zum Beispiel Fliesen-, Platten-, Mosaikleger/in, Stuckateur/in oder Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer/in. Beliebtester Ausbildungsberuf gemessen am aktuellen Lehrlingsbestand ist Elektroniker/-in für Energie- und Gebäudetechnik.
Bis zum Jahr 2004 galt in Deutschland der Meisterzwang für das Führen handwerklicher Betriebe. Nach Novellierung der Handwerksordnung wurde diese Regelung etwas abgeschwächt. So braucht man heute nur noch in 41 von 94 Gewerken einen Meisterbrief. Dazu zählen insbesondere sogenannten gefahrengeneigte Gewerke wie bei Installateuren/-innen, Heizungsbauern/-innen oder Elektrotechnikern/-innen. Freier Zugang dagegen herrscht zum Beispiel bei Fliesenlegern oder Raumausstattern.

Mehr anzeigen

Weitere interessante Themen aus der Branche "Ausbaugewerbe"

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.