Erdbeben mit den meisten Todesopfern weltweit bis 2016

Die Statistik zeigt die Erdbeben mit den meisten Todesopfern weltweit im Zeitraum von 1900 bis 2016*. Das Ausmaß der infolge eines Erdbebens entstandenen Schäden wird sowohl von der Stärke und Dauer des Bebens als auch von der Besiedlungsdichte und der Anzahl und Größe der Bauwerke in dem betroffenen Bereich beeinflusst. Beim Erdbeben in der Haiti Region im Jahr 2010 starben rund 316.000 Menschen.

Erdbeben mit den meisten Todesopfern weltweit von 1900 bis 2016*

Anzahl der Todesopfer
Haiti (2010)316.000
Tangshan (China, 1976)242.769
Sumatra (Indonesien, 2004)227.898
Haiyuan (China, 1920)200.000
Kanto (Japan, 1923)142.800
Aschgabat (Turkmenistan, 1948)110.000
Szechuan (China, 2008)87.587
Muzaffarabad (Pakistan, 2005)86.000
Messina (Italien, 1908)72.000
Chimbote (Peru, 1970)70.000
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

US Geological Survey

Veröffentlichungsdatum

Dezember 2016

Region

Weltweit

Erhebungszeitraum

1900 bis 2016

Hinweise und Anmerkungen

* Stand: Ende 2014.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Naturkatastrophen"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.