Statistiken zur Hypo Real Estate

Veröffentlicht von Statista Research Department, 25.04.2018
Die Hypo Real Estate (HRE) ist eine Bankenholding mit Sitz in München. Das Finanzinstitut wurde 2009 im Zuge der Bankenkrise verstaatlicht. In der Folge wurden Darlehen und Wertpapiere im Wert von nominell 173 Milliarden Euro in die FMS Wertmanagement, eine so genannte Bad Bank, ausgelagert. Trotz Krise gehörte die HRE mit einer Bilanzsumme von 328,1 Milliarden Euro in 2010 zu den größten Banken in Deutschland. Die Verluste der Hypo Real Estate Group beliefen sich zwischen 2008 und 2010 auf über 8,6 Milliarden Euro. Aktuellen Geschäftszahlen zufolge macht die HRE mittlerweile aber wieder Gewinn. Als Zeichen für einen Aufwärtstrend kann auch die Rückgabe der letzten SoFFin-Liquiditätsgarantien durch die Hypo Real Estate im ersten Halbjahr 2011 gewertet werden. Der Großteil der faulen HRE-Wertpapiere ist aber weiterhin vorhanden. Laut jüngsten Zahlen sind laut Kennzahlen der Abwicklungsanstalt FMS Wertmanagement von den Altlasten der HRE im Abbauportfolio noch 160,5 Milliarden Euro übrig.

Interessante Statistiken

In den folgenden 3 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 18 Statistiken aus dem Thema "Hypo Real Estate".

Hypo Real Estate

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Weitere Studien zum Thema

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.