Statistiken zu Senioren

In Deutschland gibt es rund 17 Millionen Menschen, die 65 Jahre oder älter sind. Damit bildet die Zielgruppe Senioren einen prozentualen Anteil von rund 20 Prozent an der Gesamtbevölkerung in Deutschland. Während die Lebenserwartung in Zeiten neuester Technologien und bahnbrechender Wissenschaft über die Jahre immer weiter gestiegen ist, hat sich auch die Lebensqualität im Vergleich zu früher signifikant verbessert.


Längst bedienen die Menschen ab 65 Jahren keineswegs mehr das Klischee der, in die Jahre gekommenen Senioren, sondern zeigen sich zunehmend auch im Alter fit und agil. Sie treiben Sport, nutzen regelmäßig das Internet, verlieben sich sogar über Datingportale online und genießen das Leben mit all seinen Vorteilen in vollen Zügen. Egal ob mit Hilfe von regelmäßigem Golf spielen, Tennis, Fitness oder Nordic Walking – die Senioren halten sich fit und gesund und füllen ihre Freizeit mit vielen Aktivitäten abwechslungsreich aus. Vor allem fällt aber auch auf, dass sich die Senioren von heute auch in puncto Aussehen stark verändert haben: Viele überfärben ihre grauen Haare mittlerweile, nehmen sich optisch und modisch ein Beispiel an jüngeren Generationen und bereisen ferne Orte. Rund 14,8 Prozent der Senioren ab 65 Jahren bevorzugen dabei wärmere Urlaubsziele mit Strand- und Badeangeboten, während die Mehrheit vornehmlich Kultur-, Rund- oder Studienreisen unternimmt. Durchschnittlich geben die Personen ab 65 Jahren dabei rund 1.000 Euro für ihre Urlaubsreise aus.

Auch im Bereich Liebe hat sich bei den Senioren in den vergangenen Jahren einiges gewandelt. Die Online-Partnersuche ist bereits weit verbreitet und nimmt für die Zukunft wahrscheinlich noch weiter zu. Aber auch mit Blick auf die Erwartungen an die Partnerschaft gibt es im Vergleich zu früher und besonders im Vergleich zur übrigen Bevölkerung starke Veränderungen zu verzeichnen. Während sich ein Großteil beispielsweise einen Partner wünscht, der einem auch in schlechten Zeiten zur Seite steht, setzen viele der Senioren ihren Fokus bei der Partnerwahl mittlerweile auf jemanden, mit dem sie sich einfach gut verstehen. Dabei ist es für sie auch völlig in Ordnung, wenn man nur sporadisch gemeinsame Zeit verbringt. Kein Wunder also, dass die Generation 60 plus ihre Chancen sehr viel höher einschätzt, online einen künftigen Partner zu finden, als auf anderen Wegen wie über Bekannte zum Beispiel.

Insgesamt lässt sich die Generation 60 plus längst nicht mehr auf den behaglichen Rentner reduzieren, sondern viel mehr als facettenreiche und vielschichtige Zielgruppe, die sich dem digitalen Zeitalter längst angepasst hat, in vielen Bereichen wie selbstverständlich mit dem Trend geht und durch die höhere Lebenserfahrung ein ganz anderes Zufriedenheitsgefühl im Leben aufweist, als viele Menschen der jüngeren Generationen.

Mehr erfahren

Senioren in Deutschland - Wichtige Statistiken

Weitere interessante Themen aus der Branche "Demographie"

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.