Statistiken zum Thema Lebenserwartung

Die Entwicklung der Lebenserwartung wird in Deutschland schon seit Ende des 19. Jahrhunderts wissenschaftlich erforscht. Grundlage der Statistik zur Lebenserwartung in Deutschland sind so genannte Sterbetafeln. Laut aktueller Sterbetafel (2013/2015) des Statistischen Bundesamts haben Männer bei der Geburt eine Lebenserwartung von durchschnittlich 78,18 Jahren, Frauen können durchschnittlich mit 83,06 Jahren rechnen. Die Lebenserwartung in Deutschland ist in den letzten Jahrzehnten stetig gestiegen und wird laut Prognose auch in den nächsten 40 Jahren weiter steigen.


Die Länder mit der höchsten Lebenserwartung in Europa sind San Marino und die Schweiz. Die Länder mit der niedrigsten Lebenserwartung europaweit sind Moldawien, die Ukraine und Russland.
Weltweit ist die Lebenserwartung in San Marino, Hongkong und Japan am größten. In San Marino beträgt diese für Frauen bei der Geburt 89 Jahre. Alle Länder mit der niedrigsten durchschnittlichen Lebenserwartung bei Geburt im Jahr 2016 liegen in Afrika. So beträgt die Lebenserwartung in der Demokratischen Republik Kongo für Männer bei lediglich 49 Jahren.

Folglich ist Afrika auch der Kontinent mit der geringsten Lebenserwartung, in Nordamerika leben die Menschen durchschnittlich am längsten (siehe die Statistik zur durchschnittlichen Lebenserwartung bei der Geburt nach Kontinenten).
Weltweit liegt die durchschnittliche Lebenserwartung für Frauen bei 74 Jahren, für Männer bei 70 Jahren.

Mehr Informationen rund ums Thema bündelt das Statista-Dossier Lebenserwartung.

Mehr erfahren

Lebenserwartung - Wichtige Statistiken

Weitere interessante Themen aus der Branche "Demographie"

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.