Statistiken zum Automobilmarkt in China

Noch vor etwa 30 Jahren war die Wirtschaftsmacht China keine relevante Größe auf dem Automobilmarkt. Das hat sich geändert: Im Jahr 2020 beträgt der Fahrzeugabsatz in der VR China über 25 Millionen Einheiten. Seit 2008 wuchs der Absatz über mehrere Jahre hinweg und erreichte neun Jahre später einen Höchststand. Bis 2018 verzeichnete der Automobilmarkt Chinas eine positive Entwicklung im Absatz, anschließend sank dieser Wert jedoch merklich und schrumpfte drei Jahre am Stück. Im Jahr 2020 kam es in den Monaten Februar und März zu starken Einbrüchen im Absatz von Personenkraftwagen. Grund waren wirtschaftliche Einschränkungen durch die global einsetzende Corona-Pandemie. Im Anschluss an die beiden Monate konnte das vorherige Absatz-Niveau jedoch wieder erreicht und auch im Vergleich zu Vorjahren sogar erhöht werden.

Automobilmarkt China: SUVs übernehmen die Führung

Der Automobilabsatzmarkt in China beinhaltet verschiedene Klassen an PKWs. Der größte Anteil abgesetzter Fahrzeugklassen entfiel viele Jahre auf die Limousinen. Doch die Klasse der SUVs hat über das vergangene Jahrzehnt hinweg stark zugenommen und entwickelte sich im Jahr 2020 sogar zur Fahrzeugklasse mit der größten Absatzzahl. Doch auch der Handel mit Gebrauchtwagen hat einen rasanten Aufstieg erlebt. Das Handelsvolumen von Gebrauchtwagen in China lag 2020 bei rund 889 Milliarden Yuan. Im selben Jahr wurden etwa 14,3 Millionen gebrauchte Autos gekauft. Ein Jahr zuvor erreichte der Gebrauchtwagen-Handel gemessen an den eben genannten Statistiken einen bisherigen Höhepunkt. Auch der Trend zu Pkws mit alternativen Antrieb geht am Land mit dem weltweit größten Fahrzeugabsatz nicht vorbei. In China lag der Absatz von Personenkraftwagen mit alternativem Antrieb - Elektroautos, Plug-In-Hybride und Brennstoffzellen-Fahrzeuge – im Oktober 2021 bei etwa 366.000 Pkws. Mit Absatzzahlen in Millionenhöhe boomt besonders der Handel mit Elektroautos im Reich der Mitte seit einigen Jahren. Was Tesla in Amerika und Europa darstellt, repräsentiert in China der Elektroautohersteller BYD Auto.

Das Joint Venture-Modell chinesischer und deutscher Automobilhersteller

Auf dem chinesischen Automobilmarkt gilt die SAIC Motor Corporation Limited als der führende Hersteller. Im Jahr 2020 erzielte SAIC einen Umsatz von rund 107 Milliarden US-Dollar und lag damit vor der Konkurrenz wie BAIC und Donfeng. Doch auch ausländische Automarken wie die deutschen Hersteller Volkswagen und BMW sind stark am Automobilmarkt in China beteiligt. Für den Zugang zum chinesischen Markt müssen diese deutschen Automobil-Unternehmen allerdings Joint-Ventures mit einheimischen Herstellern eingehen. Aktuell besteht beispielsweise eine Zusammenarbeit von Volkswagen und dem chinesischen Joint Venture Partner First Automotive Works (FAW) bis zum Jahr 2041, was u.a. Investitionen in Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten für die Erschließung neuer Geschäftsfelder in China beinhaltet. Gleichzeitig wächst damit auch die Abhängigkeit deutscher Automobilhersteller und deren Erfolg vom Absatz auf dem chinesischen Automobilmarkt. In 2020 wurden etwa 39,4 Prozent aller Fahrzeuge der deutschen Fahrzeughersteller Volkswagen, Daimler, BMW in China abgesetzt. Volkswagen verzeichnete dabei einen besonders hohen Anteil. Im selben Jahr lag die Anzahl der Fahrzeugauslieferungen der Volkswagen Group China (ohne Lkw) bei über 3,8 Millionen.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Automobilmarkt in China" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Markt für Luxusautos

Gebrauchtwagenmarkt

Sonstiges

Interessante Statistiken

In den folgenden 6 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 39 Statistiken aus dem Thema "Automobilmarkt in China".

Automobilmarkt in China

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zum Automobilmarkt in China

Noch vor etwa 30 Jahren war die Wirtschaftsmacht China keine relevante Größe auf dem Automobilmarkt. Das hat sich geändert: Im Jahr 2020 beträgt der Fahrzeugabsatz in der VR China über 25 Millionen Einheiten. Seit 2008 wuchs der Absatz über mehrere Jahre hinweg und erreichte neun Jahre später einen Höchststand. Bis 2018 verzeichnete der Automobilmarkt Chinas eine positive Entwicklung im Absatz, anschließend sank dieser Wert jedoch merklich und schrumpfte drei Jahre am Stück. Im Jahr 2020 kam es in den Monaten Februar und März zu starken Einbrüchen im Absatz von Personenkraftwagen. Grund waren wirtschaftliche Einschränkungen durch die global einsetzende Corona-Pandemie. Im Anschluss an die beiden Monate konnte das vorherige Absatz-Niveau jedoch wieder erreicht und auch im Vergleich zu Vorjahren sogar erhöht werden.

Automobilmarkt China: SUVs übernehmen die Führung

Der Automobilabsatzmarkt in China beinhaltet verschiedene Klassen an PKWs. Der größte Anteil abgesetzter Fahrzeugklassen entfiel viele Jahre auf die Limousinen. Doch die Klasse der SUVs hat über das vergangene Jahrzehnt hinweg stark zugenommen und entwickelte sich im Jahr 2020 sogar zur Fahrzeugklasse mit der größten Absatzzahl. Doch auch der Handel mit Gebrauchtwagen hat einen rasanten Aufstieg erlebt. Das Handelsvolumen von Gebrauchtwagen in China lag 2020 bei rund 889 Milliarden Yuan. Im selben Jahr wurden etwa 14,3 Millionen gebrauchte Autos gekauft. Ein Jahr zuvor erreichte der Gebrauchtwagen-Handel gemessen an den eben genannten Statistiken einen bisherigen Höhepunkt. Auch der Trend zu Pkws mit alternativen Antrieb geht am Land mit dem weltweit größten Fahrzeugabsatz nicht vorbei. In China lag der Absatz von Personenkraftwagen mit alternativem Antrieb - Elektroautos, Plug-In-Hybride und Brennstoffzellen-Fahrzeuge – im Oktober 2021 bei etwa 366.000 Pkws. Mit Absatzzahlen in Millionenhöhe boomt besonders der Handel mit Elektroautos im Reich der Mitte seit einigen Jahren. Was Tesla in Amerika und Europa darstellt, repräsentiert in China der Elektroautohersteller BYD Auto.

Das Joint Venture-Modell chinesischer und deutscher Automobilhersteller

Auf dem chinesischen Automobilmarkt gilt die SAIC Motor Corporation Limited als der führende Hersteller. Im Jahr 2020 erzielte SAIC einen Umsatz von rund 107 Milliarden US-Dollar und lag damit vor der Konkurrenz wie BAIC und Donfeng. Doch auch ausländische Automarken wie die deutschen Hersteller Volkswagen und BMW sind stark am Automobilmarkt in China beteiligt. Für den Zugang zum chinesischen Markt müssen diese deutschen Automobil-Unternehmen allerdings Joint-Ventures mit einheimischen Herstellern eingehen. Aktuell besteht beispielsweise eine Zusammenarbeit von Volkswagen und dem chinesischen Joint Venture Partner First Automotive Works (FAW) bis zum Jahr 2041, was u.a. Investitionen in Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten für die Erschließung neuer Geschäftsfelder in China beinhaltet. Gleichzeitig wächst damit auch die Abhängigkeit deutscher Automobilhersteller und deren Erfolg vom Absatz auf dem chinesischen Automobilmarkt. In 2020 wurden etwa 39,4 Prozent aller Fahrzeuge der deutschen Fahrzeughersteller Volkswagen, Daimler, BMW in China abgesetzt. Volkswagen verzeichnete dabei einen besonders hohen Anteil. Im selben Jahr lag die Anzahl der Fahrzeugauslieferungen der Volkswagen Group China (ohne Lkw) bei über 3,8 Millionen.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)