Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Schaden-Kosten-Quote in der Kraftfahrtunfallversicherung in Deutschland in den Jahren von 1976 bis 2017

Exklusive Premium-Statistik

Kraftfahrtunfallversicherung in Deutschland - Schaden-Kosten-Quote bis 2017 Diese Statistik zeigt die Entwicklung der Schaden-Kosten-Quote in der Kraftfahrtunfallversicherung in Deutschland im Zeitraum der Jahre von 1976 bis 2017. Im Jahr 2017 konnte in der Kraftfahrtunfallversicherung in Deutschland eine Schaden-Kosten-Quote von etwa 54,2 Prozent verzeichnet werden. Die Schaden-Kosten-Quote (auch Combined Ratio genannt) ergibt sich aus den Bruttoaufwendungen für die Versicherungsfälle und den Versicherungsbetrieb eines Geschäftsjahres in Relation zu den verdienten Bruttobeiträgen. Allgemein gilt: Je geringer die Schaden-Kosten-Quote, desto profitabler arbeitet das Unternehmen.

Die Kraftfahrtunfallversicherung - auch Insassenunfallversicherung genannt - tritt dann in Kraft, wenn eine unfallbedingte Verletzung bei Personen während des Lenkens, beim Be- oder Entladen eines Kraftfahrzeuges, beim Aus- oder Einsteigen oder auch durch das Abstellen eine Fahrzeuges stattgefunden hat. In diesen Fällen werden die Schäden in aller Regel nämlich weder von der Voll- oder Teilkaskoversicherung noch der Kfz-Haftpflichtversicherung übernommen.
Mehr erfahren
Schaden-Kosten-Quote
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
Schaden-Kosten-Quote
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Premium-Account.

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat *
*Laufzeit: 12 Monate, zzgl. MwSt., Einzellizenz zur gewerblichen Nutzung

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Preisdetails anzeigen

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Premium-Account.

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat *
*Laufzeit: 12 Monate, zzgl. MwSt., Einzellizenz zur gewerblichen Nutzung

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Preisdetails anzeigen

Download Einstellungen Teilen
Darstellung
Datenpunkte
In sozialen Netzwerken teilen
Download wird gestartet
Bitte haben Sie einen Moment Geduld

Beschreibung

Quelle

Weitere Infos

Diese Statistik zeigt die Entwicklung der Schaden-Kosten-Quote in der Kraftfahrtunfallversicherung in Deutschland im Zeitraum der Jahre von 1976 bis 2017. Im Jahr 2017 konnte in der Kraftfahrtunfallversicherung in Deutschland eine Schaden-Kosten-Quote von etwa 54,2 Prozent verzeichnet werden. Die Schaden-Kosten-Quote (auch Combined Ratio genannt) ergibt sich aus den Bruttoaufwendungen für die Versicherungsfälle und den Versicherungsbetrieb eines Geschäftsjahres in Relation zu den verdienten Bruttobeiträgen. Allgemein gilt: Je geringer die Schaden-Kosten-Quote, desto profitabler arbeitet das Unternehmen.

Die Kraftfahrtunfallversicherung - auch Insassenunfallversicherung genannt - tritt dann in Kraft, wenn eine unfallbedingte Verletzung bei Personen während des Lenkens, beim Be- oder Entladen eines Kraftfahrzeuges, beim Aus- oder Einsteigen oder auch durch das Abstellen eine Fahrzeuges stattgefunden hat. In diesen Fällen werden die Schäden in aller Regel nämlich weder von der Voll- oder Teilkaskoversicherung noch der Kfz-Haftpflichtversicherung übernommen.
Mehr erfahren
Veröffentlichungsdatum
August 2018
Region
Deutschland
Erhebungszeitraum
1976 bis 2017
Hinweise und Anmerkungen
Laut Quelle handelt es sich um das inländische Direktgeschäft der GDV- Mitgliedsunternehmen im Bereich der Kraftfahrtunfallversicherung.
Weitere Infos
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Premium-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

Anfrage senden

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Führende Unternehmen vertrauen Statista:
googleottopaypalpgsamsungtelekom
Ich habe noch nie schneller eine Präsentation mit aussagekräftigen Fakten unterlegt.
Dr. Felix Wunderer

Dr. Felix Wunderer
VP Business Communication Products, Deutsche Telekom AG

Statistiken zum Thema: "Kapitalanlagen der Versicherer"
  • Entwicklung des Kapitalanlagebestandes
  • Größte Institute nach Kapitalanlagebestand
  • Kapitalanlagestruktur
  • Rendite und Verzinsung
  • Kapitalanlagen ausgewählter Versicherer
Statista entdecken
Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Tutorials und erste Schritte
Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen
Statistiken zum Thema
Themen
Über Statista
Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.
Webinar vereinbaren
Haben Sie Fragen zu unseren Unternehmenslösungen?

Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account.

News
News