Statistiken zum Thema Versicherung

Eine Versicherung sichert den Versicherten gegen ein spezifisches Risiko wie Krankheit, Unfall, Berufsunfähigkeit oder sonstige Schadensfälle ab. Dazu überweist der Versicherungsnehmer dem Versicherungsunternehmen monatlich oder jährlich einen bestimmten Beitrag. Gemessen an diesen Einnahmen ist die Allianz hierzulande das mit Abstand größte Unternehmen der Branche. Den Großteil dieser Einnahmen verbucht die Allianz im Bereich Erstversicherung, das heißt im Versicherungsgeschäft mit natürlichen und juristischen Personen, die selbst keine Versicherung sind. Insgesamt konnten die deutschen Erstversicherer im Jahr 2016 Beitragseinnahmen in Höhe von rund 194 Milliarden Euro verzeichnen.

Der derzeit zweitgrößte Versicherungskonzern Deutschlands ist die Munich Re. Gleichzeitig ist das Unternehmen nach den im Jahr 2015 gebuchten Bruttobeiträgen der weltweit größte Rückversicherer. Eine Rückversicherung dient der Risikobewältigung eines einzelnen Versicherungsunternehmens. Sie wird daher auch als „die Versicherung der Versicherer“ bezeichnet.
Einer der Hauptkonkurrenten der Munich Re auf dem weltweiten Rückversicherungsmarkt kommt mit der Hannover Rück aus dem eigenen Land. Das Prämienvolumen des Rückversicherers mit Sitz in Hannover belief sich im Jahr 2016 auf knapp 16,4 Milliarden Euro. Die Hannover Rück gehört mehrheitlich zur Talanx AG, welche ihrerseits wiederum zu den größten Versicherungsgesellschaften in Deutschland wie auch in Europa zählt.

Weitere bedeutende Versicherungszweige sind die Lebensversicherung, die Krankenversicherung sowie die Schaden- und Unfallversicherung. Während der Vertragsbestand in der Lebensversicherung in Deutschland in den letzten Jahren eher rückläufig war, konnte hingegen im Bereich der Schaden- und Unfallversicherung ein Zuwachs an abgeschlossenen Verträgen verzeichnet werden. Gleiches gilt für die Beitragseinnahmen in der letztgenannten Versicherungssparte. Im Geschäftsjahr 2016 konnten die deutschen Schaden- und Unfallversicherer Brutto-Beiträge in Höhe von rund 66,3 Milliarden Euro verbuchen. Mit einem Bestand an Verträgen von etwa 114 Millionen stellt die Kraftfahrtversicherung die größte Geschäftssparte im Bereich der Schaden- und Unfallversicherung in Deutschland dar.

Zum Abschluss einer Krankenversicherung ist jeder in Deutschland gesetzlich verpflichtet. Arbeitnehmer, deren Bruttoarbeitsentgelt die aktuelle Jahresarbeitsentgeltgrenze nicht übersteigt, sind pflichtversichert in der gesetzlichen Krankenkasse (GKV). Nicht Pflichtversicherte müssen sich freiwillig gesetzlich oder privat krankenversichern. Im Jahr 2015 waren knapp 8,8 Millionen Personen mit einer Krankenvollversicherung bei einer der privaten Krankenkassen versichert. Die gesetzlichen Krankenversicherer in Deutschland können aktuell rund 71,41 Millionen Versicherte zählen.


Interessante Statistiken

In den folgenden 6 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 73 Statistiken aus dem Thema "Versicherung".

Versicherungsbranche im Überblick

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Versicherung" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Rückversicherung

Lebensversicherung

Schaden- und Unfallversicherung

Krankenversicherung

Interessante Statista-Reporte

Statista Branchenreport - WZ-Code 65.1
Statista Topliste
Statista Konsumentenbefragung - Tabellenband

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.