Corporate-Lösungen testen?

Georg von Holtzbrinck GmbH & Co. KG - Statistiken und Daten

Die Georg von Holtzbrinck GmbH & Co. KG (auch: Holtzbrinck Publishing Group) ist ein deutscher Medienkonzern aus Stuttgart mit wirtschaftlichem Schwerpunkt auf dem Printbereich: Zum Unternehmensportfolio gehören (mehrheitlich) der Fachbuchverlag Springer Nature, der 2020 zu den größten Buchverlagen der Welt zählte, sowie die Belletristik- und Sachbuchverlage S. Fischer, Rowohlt, Kiepenheuer & Witsch sowie Droemer Knaur. Die Holtzbrinck Publishing Group hält zudem 50 Prozent der Anteile am Zeitverlag, der die gleichnamige Wochenzeitung herausgibt. Zu den weiteren Beteiligungen des Konzerns gehören zahlreiche Unternehmenstöchter aus den Bereichen Bücher, Wissenschafts- und Bildungsmedien sowie weiterer (digitaler) Medien.

Wirtschaftliche Kennzahlen und Entwicklungen:

Im Jahr 2020 erwirtschaftete der Holtzbrinck-Konzern rund 1,56 Milliarden Euro, damit konnten die Umsätze seit 2016 deutlich gesteigert werden. Mehr als die Hälfte der Umsätze werden in Nordamerika erzielt, Deutschland ist mit knapp 30 Prozent die zweitwichtigste Umsatzregion. Wichtigstes Umsatzsegment ist mit großem Abstand das Buchgeschäft, das unter "Macmillan Publishers" zusammengefasst ist. Für den Konzern waren 2020 weltweit mehr als 5.000 Beschäftigte tätig.

Buchgeschäft in Deutschland:

Zu Holtzbrinck gehört der bedeutende Fachverlag Springer Nature sowie vier deutsche Belletristik- und Sachbuchverlage:
  • Springer: Der Wissenschaftsverlag mit Sitz in Berlin ist für seine wissenschaftlichen Zeitschriften und Bücher sowie Datenbanken im natur- und geisteswissenschaftlichen Bereich, sowie weitere Fach- und Lehrmedien bekannt. Der Jahresumsatz von Springer Nature in Deutschland lag 2020 bei 590,1 Millionen Euro, es erschienen 13.000 Novitäten.
  • S. Fischer: Der Fischer Verlag hat seinen Sitz in Frankfurt am Main. 2020 erschienen rund 590 Neuheiten, der Umsatz erreichte eine Höhe von mehr als 61 Millionen Euro.
  • Droemer Knaur: Der Münchener Verlag konnte 2020 mehr als 60 Millionen Euro Umsatz erwirtschaften, den größten Teil davon mit Hardcovern. Insgesamt wurden 2020 mehr als 500 Neuerscheinungen gezählt.
  • Rowohlt: Im Hamburger Rowohlt Verlag erschienen 2020 knapp 580 Neuheiten, der Umsatz belief sich auf knapp 58 Millionen Euro, zumeist aus dem Taschenbuchsegment.
  • Kiepenheuer & Witsch: Der Kölner Buchverlag verbuchte im Jahr 2020 rund 27,1 Millionen Euro Umsatz. Die Zahl der Neuerscheinungen belief sich auf 129 Produkte.


Die Wochenzeitung Die Zeit und der Zeitverlag:

Die Zeit ist eine der wenigen verbliebenen überregionalen Wochenzeitungen in Deutschland. Sie erscheint seit 1946 donnerstags und schaffte es in den vergangenen Jahren - entgegen dem Trend der Branche - die Auflage merklich zu steigern: So wurden im dritten Quartal 2021 mehr als 588.000 Exemplare verkauft, ein Jahr zuvor waren es noch knapp 532.500. Die Auflagensteigerung ist auch auf ein erfolgreiches Digitalmodell zurückzuführen, im dritten Quartal waren bereits mehr als 230.000 Exemplare der Gesamtauflage im E-Paper-Format. Parallel zur Auflage konnte auch die Reichweite gesteigert werden, dennoch sind die Anzeigenumsätze rückläufig.
Sitz des Zeitverlags ist Hamburg. Im Jahr 2019 wurden knapp 230 Millionen Euro umgesetzt.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vayola Jocelyn
Vayola Jocelyn
Client Support Specialist– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)