Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Startups in Zahlen: Aktuelles Gründungsgeschehen auf einem Blick

Gemeinsam mit startupdetector analysiert Statista im Startups in Zahlen vierteljährlich das Gründungsgeschehen der deutschen Startup-Szene. Das Unternehmen startupdetector ermittelt auf Basis des deutschen Handelsregisters mithilfe eines Algorithmus wöchentlich umfassende Daten rund um Neugründungen und Finanzierungen von Startups in Deutschland. Die Aktualisierung des Reports erfolgt vierteljährlich. Hier finden Sie alle Ausgaben der Serie:

Das Gründungsgeschehen im zweiten Quartal 2021

Das zweite Quartal überraschte trotz der anhaltenden Coronakrise mit einer hohen Anzahl an Neugründungen von Startups. Es wurde mehr gegründet als im Vorjahreszeitraum und im ersten Quartal 2021. Insgesamt wurden zwischen April und Juni 806 neue Startups im Handelsregister eingetragen – 213 mehr als im Vorjahreszeitraum.

Dabei sind auch die Trends der Corona-Pandemie deutlich spürbar: 40 Prozent dieser Neugründungen wurden in den Branchen Software, eCommerce und Medizin erfasst. Die meisten Startups entstanden in der Software-Branche (140). Berlin bleibt unverändert Deutschlands Gründungsmetropole: Mit 184 neuen Startups war Berlin das Bundesland mit den meisten jungen Unternehmen. Auf Platz zwei folgt Bayern (149) und überholt Nordrhein-Westfalen (138). Trotz der vielen innovativen Startups bleibt der Frauenanteil gering: Nur 16 Prozent der Gründer:innen waren weiblich.

Deutlicher Anstieg bei Startups mit Finanzierungsrunden: Mit 628 sind deutlich mehr Startups in Finanzierungsrunden als in den anderen drei Quartalen sowie mehr als im Vorjahr. Geld scheint bei den Investoren nach einem kleinen Corona-bedingten Rückgang nicht zu fehlen. Im Vergleich zum Vorquartal tätigten einige Venture Capitalists, Angels und Corporates deutlich mehr Investments. Die meisten VC Investments zählte im Q2 die Grover Group GmbH, die für ihre Online-Plattform zur Vermietung von Elektronikgeräten bekannt ist.

Informationen zur Methodik

Für die Identifizierung neu-gegründeter Startups werden von startupdetector insbesondere drei Kriterien verwendet:
    • Gründung einer Gesellschaft mit Eintragung in das Handelsregister (UG, GmbH, AG, GmbH & Co. KG, etc.)
    • Innovatives Geschäftsmodell, Produkt oder Dienstleistung (neuartiger Charakter)
    • Hohes Wachstumspotenzial
Umfassende Informationen zur Methodik finden Sie im DossierPlus.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Startups in Zahlen" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Gründungintensität

Geschäftsbeziehungen und Inverstortypen

Weitere interessante Statistiken

Startups in Zahlen - Q2/2021

Unser DossierPlus

Um einen tieferen Einblick in dieses Thema zu erhalten, empfehlen wir Ihnen das folgende DossierPlus - direkt als PDF herunterladbar!
TOP SELLER

Startups in Zahlen: Aktuelles Gründungsgeschehen auf einem Blick

Gemeinsam mit startupdetector analysiert Statista im Startups in Zahlen vierteljährlich das Gründungsgeschehen der deutschen Startup-Szene. Das Unternehmen startupdetector ermittelt auf Basis des deutschen Handelsregisters mithilfe eines Algorithmus wöchentlich umfassende Daten rund um Neugründungen und Finanzierungen von Startups in Deutschland. Die Aktualisierung des Reports erfolgt vierteljährlich. Hier finden Sie alle Ausgaben der Serie:

Das Gründungsgeschehen im zweiten Quartal 2021

Das zweite Quartal überraschte trotz der anhaltenden Coronakrise mit einer hohen Anzahl an Neugründungen von Startups. Es wurde mehr gegründet als im Vorjahreszeitraum und im ersten Quartal 2021. Insgesamt wurden zwischen April und Juni 806 neue Startups im Handelsregister eingetragen – 213 mehr als im Vorjahreszeitraum.

Dabei sind auch die Trends der Corona-Pandemie deutlich spürbar: 40 Prozent dieser Neugründungen wurden in den Branchen Software, eCommerce und Medizin erfasst. Die meisten Startups entstanden in der Software-Branche (140). Berlin bleibt unverändert Deutschlands Gründungsmetropole: Mit 184 neuen Startups war Berlin das Bundesland mit den meisten jungen Unternehmen. Auf Platz zwei folgt Bayern (149) und überholt Nordrhein-Westfalen (138). Trotz der vielen innovativen Startups bleibt der Frauenanteil gering: Nur 16 Prozent der Gründer:innen waren weiblich.

Deutlicher Anstieg bei Startups mit Finanzierungsrunden: Mit 628 sind deutlich mehr Startups in Finanzierungsrunden als in den anderen drei Quartalen sowie mehr als im Vorjahr. Geld scheint bei den Investoren nach einem kleinen Corona-bedingten Rückgang nicht zu fehlen. Im Vergleich zum Vorquartal tätigten einige Venture Capitalists, Angels und Corporates deutlich mehr Investments. Die meisten VC Investments zählte im Q2 die Grover Group GmbH, die für ihre Online-Plattform zur Vermietung von Elektronikgeräten bekannt ist.

Informationen zur Methodik

Für die Identifizierung neu-gegründeter Startups werden von startupdetector insbesondere drei Kriterien verwendet:
    • Gründung einer Gesellschaft mit Eintragung in das Handelsregister (UG, GmbH, AG, GmbH & Co. KG, etc.)
    • Innovatives Geschäftsmodell, Produkt oder Dienstleistung (neuartiger Charakter)
    • Hohes Wachstumspotenzial
Umfassende Informationen zur Methodik finden Sie im DossierPlus.

Weitere interessante Statistiken

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)