Corporate-Lösungen testen?

Statistiken zu Startups in Deutschland

Als Startup-Unternehmen werden junge Unternehmen bezeichnet, die zur Verwirklichung einer innovativen Geschäftsidee gegründet werden. Anfangs verfügen diese meist über ein geringes Startkapital, weshalb sie auf eine frühe Ausweitung ihrer Geschäfte, auf Venture-Capital oder weitere Finanzierungsquellen angewiesen sind. Laut dem Deutschen Startup Monitor sind Startups jünger als 10 Jahre, haben ein geplantes Mitarbeiter- und/ oder Umsatzwachstum und sind mit ihren Technologien, Geschäftsmodellen, Produkten oder Dienstleistungen (hoch) innovativ.

Die Startup-Szene in Deutschland

Laut Deutschen Startup Monitor war bei 22,9 Prozent der Startups in Deutschland im Geschäftsjahr 2020 ein Umsatz zwischen 1 und 150.000 Euro geplant. Etwa 28,1 Prozent der Startups sind gemäß den Planungen in die Umsatzgrößenklasse von 500.000 bis unter 2 Millionen Euro einzuordnen. Die meisten Startups in Deutschland hatten im Jahr 2021 ihren Hauptsitz in Nordrhein-Westfalen, gefolgt von den Bundesländern Berlin, Baden-Württemberg und Bayern. Bei der Verteilung von Startups nach Branchen nahm der Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie im gleichen Jahr mit 30,5Prozent den größten Anteil ein.

Das durchschnittliche Alter von Startups in Deutschland ist im Vergleich zum vergangenen Jahr leicht gestiegen: Waren Startups im Jahr 2020 noch durchschnittlich 2,5 Jahre alt, betrug das Durchschnittsalter im Jahr 2021 ca. 2,6 Jahre.

Startups waren im Jahr 2021 durchschnittlich 17,6 Mitarbeiter stark. Im Jahr 2020 waren etwa 2,4 Mitarbeitende davon die Gründer und Gründerinnen des Startups. Im Jahr 2021 sowie in den vorangegangenen Jahren waren die Startup-Gründenden dabei in den meisten Fällen männlich (Siehe die Verteilung der Gründer von Startups in Deutschland nach Geschlecht).

Die Investitionen in Startups steigen

Rund 74,9 Prozent der Startups in Deutschland haben sich teilweise aus eigenen Ersparnissen finanziert. Staatliche Fördermittel, Freunde und Familie sowie Business Angel Capital waren ebenfalls wichtige Finanzierungsquellen für die Unternehmensgründenden. In den vergangenen Jahren stiegen die Investitionen in Startup-Unternehmen kontinuierlich an. Nach einem Rückgang im Corona-Krisenjahr 2020 stiegen die Summen im Jahr 2021 auf ein Rekordniveau - Bereits im ersten Halbjahr 2021 wurde die Investitionssumme des gesamten Vorjahres weit übertroffen. Die größten Finanzierungssummen in Startups wurden nach Angaben von EY dabei im Bereich der FinTech- und InsurTech-Unternehmen investiert, die Bereiche Software und Mobility gelten ebenfalls als Gewinner der vergangenen Investitionsrunden.

Interessante Statistiken

In den folgenden 3 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 27 Statistiken aus dem Thema "Startups in Deutschland".

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vayola Jocelyn
Vayola Jocelyn
Client Support Specialist– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)