Statistiken zu Fahrrädern in der Schweiz

Das Fahrrad wird für die Schweizer immer wichtiger. Der jährlich Absatz von Fahrrädern – auch Velos genannt - war in der Schweiz in den letzten Jahren zwar relativ konstant bei mehr als 300.000. Die Zahl der gefahrenen Kilometer aber stieg in 10 Jahren deutlich um knapp 300 Millionen auf 2,2 Milliarden im Jahr 2015. Dieses Wachstum liegt auch an dem guten Gefühl, das Schweizer Fahrradfahrer im Straßenverkehr haben. Immerhin rund 80 Prozent fühlen sich sehr bzw. eher sicher, wenn sie mit dem Fahrrad unterwegs sind. Interessant dabei ist, dass dieser Wert in der Westschweiz nur bei rund 38 Prozent liegt.

Mit fast der Hälfte des gesamten Fahrradabsatzes ist das Sportfahrrad immer noch das beliebteste Modell, gefolgt vom Citybike (91.788 Stück). Während die Verkaufszahlen dieser Fahrradsegmente in den letzten Jahren meistens sanken, werden Elektrofahrräder – also Fahrräder, die ganz oder tretunterstützend von einem Elektromotor angetrieben werden – hingegen immer populärer. Wurden 2006 gerade einmal 3.181 E-Bikes in der Schweiz abgesetzt, lagen die Absatzzahlen im Jahr 2016 schon bei mehr als 75.600 verkauften Elektrofahrrädern. Dies entspricht einem Marktanteil von 23,3 Prozent. Ein Teil dieser abgesetzten Räder wird importiert. Der Gesamtwert der Importe von Fahrrädern belief sich im Jahr 2016 auf rund 173 Millionen Schweizer Franken. Dem gegenüber stehen Exporte von nur rund 5,5 Millionen Schweizer Franken.

Innerhalb der letzten zehn Jahre stieg die Anzahl der Fahrradfahrer unter den Berufspendler stetig. Knapp 253.000 nutzten im Jahr 2014 das Fahrrad für den Weg zur Arbeit – zum Vergleich: 1990 waren es nur rund 213.000. Durch die intensivere Nutzung des Fahrrads stiegen allerdings auch die Unfallzahlen. Mehr als 3.400 Radfahrer wurden 2015 im Schweizer Straßenverkehr verletzt oder getötet, 1980 waren es noch über 1.000 Personen weniger. Dabei sind vor allem ältere Fahrradfahrer betroffen: der Anteil der Unfalltoten ab 45 Jahren lag zwischen 2011 und 2015 im Durchschnitt bei 74 Prozent. Das Bewusstsein für dieses Problem scheint noch nicht allzu ausgeprägt zu sein. Zwar stieg die Quote der Helmträger bei Radfahrern kontinuierlich bis auf 49 Prozent im Jahr 2016, ein Blick auf die Altersstruktur zeigt aber, dass die Bereitschaft einen Helm zu tragen, im Alter geringer ist.

Auch in der Schweiz gibt es ein Spannungsfeld zwischen Fahrradfahrern und Autofahrenden. Etwa 68 Prozent der Radfahrer stimmten der Aussage zu, Autofahrer verhielten sich unaufmerksam. Und sogar 81 Prozent der Autofahrenden gaben im Gegenzug an, Fahrradfahrende missachteten Stoppschilder oder Fahrverbote bzw. geben keine Zeichen zum Abbiegen.

Mehr erfahren

Fahrräder in der Schweiz - Wichtige Statistiken

Das ganze Thema in einem Dokument

Fahrräder in der Schweiz
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 250 €

Das ganze Thema in einem Dokument

Fahrräder in der Schweiz
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 250 €

Empfehlungen der Redaktion

Infografiken zum Thema

Fahrräder in der Schweiz Infografik - Immer mehr Schweizer radeln elektrisch

Infografiken zum Thema

Fahrräder in der Schweiz Infografik - Immer mehr Schweizer radeln elektrisch

Weitere interessante Themen aus der Branche "Fahrräder"

Weitere interessante Themen aus der Branche "Fahrräder"

Über Statista

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Webinar vereinbaren

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.