Statistiken zum Thema Tourismus in der Schweiz

Veröffentlicht von Statista Research Department, 12.08.2019
Der Anteil des Tourismus an der Bruttowertschöpfung in der Schweiz beträgt 2,9 Prozent. Das ist zwar nicht so viel im Vergleich zu anderen Branchen, dennoch spielt der Tourismus eine wichtige Rolle für das Alpenland. Rund 16 Milliarden Schweizer Franken wurden im Jahr 2017 mit Einnahmen aus dem ausländischen Reiseverkehr eingenommen. Im gleichen Zeitraum stieg der Umsatz des Wirtschaftszweiges auf rund 46 Milliarden Schweizer Franken. Für 2028 rechnet der World Travel & Tourism Council mit einem Umsatzwachstum auf mehr als 64,7 Milliarden Schweizer Franken. Der Passagierverkehr, das Beherbergungsgewerbe und die Verpflegung in Gaststätten und Hotels sind dabei die wichtigsten Einnahmequellen der Tourismusbranche in der Schweiz. Im Jahr 2016 waren diese drei Produkte mit zusammen knapp 12,2 Milliarden Schweizer Franken für mehr als 50 Prozent der touristischen Bruttowertschöpfung verantwortlich.

Etwa 11 Millionen Ankünfte ausländischer Touristen wurden im Jahr 2017 in den Beherbergungen der Schweiz registriert. Durch diese ausländischen Gäste konnten im genannten Jahr rund 16 Milliarden Schweizer Franken eingenommen werden. Selbst die Einnahmen aus dem Reiseverkehr von Grenzgängern und Kurzaufenthaltern in der Schweiz im Jahr 2017 waren mit rund 2,64 Milliarden Schweizer Franken nicht unerheblich.

Die Schweiz gehört als Reiseziel zu den beliebtesten Destinationen weltweit. Im Travel & Tourism Competitiveness Index (TTCI) erreichte die Schweiz im Jahr 2017 sogar einen Platz unter den Top 10 der wettbewerbsfähigsten Ländern in der Reisebranche. Die Schweizer selber verreisen jedoch auch gerne. Im Jahr 2016 wurden 22,4 Millionen Auslandsreisen mit mindestens einer Übernachtung von den Schweizern getätigt. Mit 2,98 Millionen Übernachtungsreisen war Deutschland, gefolgt von Italien, das beliebteste Hauptreiseziel .

Das Beherbergungsgewerbe spielt in der Tourismusbranche eine wichtige Rolle. Im Jahr 2016 wurden hier 7,54 Milliarden Schweizer Franken Umsatz erzielt. Im 2. Quartal 2018 arbeiteten rund 77.756 Menschen im Schweizer Beherbergungsgewerbe, der Großteil in kleinen Betrieben mit weniger als 10 Beschäftigten im Jahr 2016.

Mit dem steigendem Umsatzwachstum bis zum Jahr 2028 wird, laut World Travel & Tourism Council, auch ein Anstieg der Beschäftigtenzahlen auf 253.000 in der direkten Tourismusbranche einhergehen. Im Jahr 2018 waren die Ausgaben der ausländischen Gästen im Vergleich zum Vorjahr mit Plus 4,9 Prozent positiv. Für 2028 wird eine gleiche positive Entwicklung von Plus 4,9 Prozent zum Vorjahr prognostiziert.

Interessante Statistiken

In den folgenden 6 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 36 Statistiken aus dem Thema "Tourismus in der Schweiz".

Tourismus in der Schweiz

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Tourismus in der Schweiz" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Inbound-Tourismus

Outbound-Tourismus

Kennzahlen zur Beherbergungsbranche

Weitere interessante Themen aus der Branche "Tourismus & Gastronomie"

Verwandte Themen

Infografiken zum Thema

Tourismus in der Schweiz Infografik - Ausländische Touristen kehren in die Schweiz zurück

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.