Corporate-Lösungen testen?

Statistiken zum Fernsehmarkt in der Schweiz

Das Fernsehen ist neben Zeitungen das beliebteste Medium in der Schweiz, wobei es bei der älteren Generation noch etwas mehr Anklang als bei den Jüngeren findet. Etwa 90 Prozent der Schweizer Haushalte besaßen im Jahr 2021 ein TV-Gerät. Die Mehrheit empfängt das Fernsehen dabei über IPTV (Internet Protocol Television). Besonders weit verbreitet ist diese Empfangstechnologie in der italienischen Schweiz, diese wurde dort im Jahr 2021 von 70 Prozent der Haushalte empfangen. In der Westschweiz und in der Deutschschweiz ist der Anteil von IPTV Empfang etwas geringer, dort ist der Kabelempfang noch etwas populärer. Terrestrischer und Satellitenempfang haben hingegen in allen Sprachregionen einen sehr geringen Anteil.

In der italienischen Schweiz wird mehr ferngesehen

Die TV-Tagesreichweite ist in der italienischen Schweiz deutlich höher als in der Deutsch- und Westschweiz. Mit durchschnittlich 152 Minuten am Tag im Jahr 2021 war dort auch die Fernsehnutzung deutlich länger. In der Deutschschweiz betrug die TV-Nutzungszeit zum Beispiel nur 114 Minuten am Tag. Auch wenn die Fernsehzeit während der Corona-Pandemie im Jahr 2020 in allen Regionen deutlich angestiegen ist, konnte sich dieser Trend 2021 nicht weiter fortsetzten. Immer beliebter wird dafür das zeitversetzte Fernsehen, bei dem laufende TV-Sendungen angehalten und zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden können. Auch das Fernsehen übers Internet erfreut sich großer Beliebtheit, wobei der Smart TV mittlerweile den Laptop/PC als beliebtestes Gerät zum Streaming abgelöst hat.

Welche Sender sind am beliebtesten?

Zu den beliebtesten Fernsehprogrammen zählten in allen drei Sprachregionen Sender der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG SSR). Den größten Marktanteil in der Deutschschweiz hatte im Jahr 2021 der Sender SRF 1 mit 20 Prozent. In der Westschweiz konnte sich RTS Un mit 22 Prozent den ersten Platz sichern. In der italienischen Schweiz belegte der Fernsehsender RSI La Uno den ersten Rang mit 21 Prozent Marktanteil. Rund 22 Prozent der gesendeten Inhalte der SRG SSR waren im Jahr 2021 Filme und Serien. Außerdem wurden etwa 7.500 Stunden Informationsangebote als Erstausstrahlungen gesendet.

Wie finanziert sich das Fernsehen?

Eine wichtige Einnahmequelle für Fernsehsender ist Werbung. Im Jahr 2021 wurde ein Nettoumsatz von 678 Millionen Schweizer Franken durch Fernsehwerbung generiert. Die Bruttoausgaben für TV-Werbung beliefen sich im selben Jahr auf rund 1,6 Milliarden Schweizer Franken. Während sich die privaten TV-Sender überwiegend über Werbung finanzieren, erzielt die SRG SSR den größten Teil ihres Umsatzes aus Gebühren. Die Abgabe für Radio und Fernsehen löste 2019 die bis dahin geltenden Empfangsgebühren ab. Privat- und Kollektivhaushalte müssen seit 2021 jährlich eine Abgabe von 335 bzw. 670 Schweizer Franken entrichten. Auch in der Schweiz ansässige Unternehmen zahlen eine Abgabe, die Höhe hängt dabei vom Unternehmensumsatz ab.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vayola Jocelyn
Vayola Jocelyn
Client Support Specialist– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)