Statistiken zu Medien und Mediennutzung in der Schweiz

Vergleicht man die tägliche Nutzungsdauer unterschiedlicher Medien in der Schweiz, so nahm im Jahr 2015 das Internet vor Radio und Fernsehen den ersten Rang ein. Die 15- bis 34-Jährigen Schweizer nutzten im Jahr 2015 das Internet im Schnitt 263 Minuten am Tag. Eine Studie aus dem Jahr 2017 zeigte, dass auch die sogenannten Silver Surfer, also die Gruppe der 55- bis 69-Jährigen, zu 90 Prozent das Internet als wichtigstes Medium bewerteten.

Somit ist es nicht verwunderlich, dass sich im Jahr 2016 der Anteil der Internetnutzer an der Schweizer Bevölkerung auf rund 89,4 Prozent belief. Rund 6 Prozent der Schweizer besuchten im Jahr 2017 die Homepage von YouTube regelmäßig. Die Webseite lag damit an dritter Stelle der regelmäßig besuchten Homepages in der Schweiz nach Google und Facebook. Trotz der zahlreichen Nutzen, die das Internet bietet, waren im Jahr 2015 etwa 47 Prozent der Schweizer besorgt, dass andere Menschen ihre Privatsphäre online verletzen könnten.

Bei der mobilen Internetnutzung wurde 2017 von knapp 90 Prozent der Schweizer auf das Smartphone zurückgegriffen. Hier wurde vor allem das iOS-Betriebssystem von 63,3 Prozent der Anwender genutzt. Besonders beliebt sind aber auch Informations-Apps wie zum Beispiel '20min.ch', die 61,97 Millionenen Besucher im September 2017 verzeichnen konnte.

Das Radio hat trotz der starken Konkurrenz durch Fernsehen und Internet immer noch einen hohen Stellenwert bei der täglichen Mediennutzung in der Schweiz. Die Radio-Tagesreichweite in der Deutschschweiz lag 2016 bei 87,2 Prozent, in der Westschweiz bei 83,3 Prozent und in der Italienischen Schweiz sogar bei 88,9 Prozent. Radio wurde im Frühjahr 2017 von den Schweizern zu 65 Prozent im Auto über Analog/UKW empfangen. Einer der beliebtesten Radiosender in der Deutschschweiz war 'SRF 1', der im Durchschnitt einen Marktanteil von rund 30 Prozent im Jahr 2016 aufweisen konnte.

Das klassische Live TV gehörte im Jahr 2017 bei 57 Prozent der Schweizer zu ihrem wöchentlichen TV-Konsum dazu. Streaming von TV-Inhalten oder zeitversetztes Fernsehen werden jedoch immer beliebter. Den größten Marktanteil der Fernsehsender in der Deutschschweiz hat der 'SRF 1' mit 18,8 Prozent. Mit 124 Minuten war die durchschnittliche, tägliche Fernsehdauer in der Deutschschweiz, im Vergleich zu der täglichen Fernsehdauer in der Französischen (144 min) und Italienischen Schweiz (172 min) geringer.

Abschließend sei noch das Printmedium erwähnt, welches von der Schweizer Bevölkerung in klassisch, gedruckter oder digitaler Form genutzt wird. Leserstärkste Tageszeitung war im Zeitraum 2016/2017 die Gratiszeitung '20 Minuten' mit rund 1,36 Millionen Lesern. Als E-Paper wurde vor allem die 'Neue Zürcher Zeitung' im Jahr 2017 von den Deutschschweizern gekauft.

Mehr erfahren

Mediennutzung in der Schweiz - Wichtige Statistiken

Diese Statistiken könnten Sie auch interessieren

Das ganze Thema in einem Dokument

Mediennutzung in der Schweiz
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 295 €

Das ganze Thema in einem Dokument

Mediennutzung in der Schweiz
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 295 €

Empfehlungen der Redaktion

Weitere interessante Themen aus der Branche "Mediennutzung"

Weitere interessante Themen aus der Branche "Mediennutzung"

Über Statista

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Webinar vereinbaren

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.