Statistiken zum Thema Aluminium

Aluminium gilt nach Sauerstoff und Silizium als dritthäufigstes Element der Erdkruste sowie als das am häufigsten vorkommende Metall. Es gilt als unedles Leichtmetall und hat ein stumpfes, grausilbriges Aussehen. An frisch geschnittenen Stellen reagiert das Metall bei Raumtemperatur mit Luft und Wasser zu Aluminiumoxid, das wiederum eine dünne, undurchlässige Schicht bildet und somit vor Korrosion schützt.

Bauxit ist das wirtschaftlich wichtigste Aluminiumerz

Aluminium tritt ausschließlich in gebundener Form auf, am häufigsten in Form von Alumosilicaten, die Bestandteil von Ton, Gneis und Granit sind. Insgesamt sind mehr als 1.000 aluminiumhaltige Minerale bekannt. Das einzige für die Wirtschaft relevante Ausgangsmaterial ist jedoch Bauxit, das einen Anteil von 60 Prozent Aluminiumhydroxit hat. Bauxit wird hauptsächlich in Australien und Guinea gefördert. Die größten Bauxitreserven sind in Guinea zu finden.

Herstellung durch Primär- und Sekundäraluminium

In der Herstellung von Aluminium unterscheidet man zwischen Primäraluminium (auch Hüttenaluminium), das aus Bauxit gewonnen wird, und Sekundäraluminium, welches aus Aluminiumschrott hergestellt wird. Um Primäraluminium zu gewinnen, wird zunächst das Aluminiumoxid bzw. –hydroxid-Gemisch aus dem Bauxit in Natronlauge eingelegt, um Fremdbestandteile zu entfernen. Später wird das Gemisch in Wirbelschichtenanlagen zu Aluminiumoxid gebrannt. Bei der Gewinnung von Sekundäraluminium wird Aluminiumschrott bzw. „Krätze“ (Gemisch aus Aluminiummetall und Oxidpartikeln) eingeschmolzen. Im Jahr 2020 belief sich die Produktion von Primäraluminium in Deutschland auf etwa 529.000 Tonnen und von Sekundäraluminium auf rund 548.000 Tonnen. Das global in Raffinerien produzierte Aluminium belief sich Jahr 2020 auf rund 65,3 Millionen Tonnen, wobei allein China 37 Millionen Tonnen in Hüttenproduktion herstellt.

Hoher Verbrauch von Aluminium in der Automobilindustrie

Das Metall wird vielfältig eingesetzt: In Deutschland wurden etwa 1,5 Millionen Tonnen Aluminium im Bereich Verkehr eingesetzt, besonders im Fahrzeugbau. Die geringe Masse bei hoher Festigkeit trägt zu einem geringen Treibstoffverbrauch der Fahrzeuge bei. Durchschnittlich 150 Kilogramm stecken in jedem Pkw, ein Audi A8 bringt es sogar auf 600 Kilogramm.

Die weltweit größten Unternehmen in der Aluminiumproduktion

Die globale Produktion von Aluminium wird von einigen großen Unternehmen dominiert. Der größte Produzent weltweit ist der chinesische Konzern Chinalco, mit einer Produktionsmenge von 6,6 Millionen Tonnen Aluminium im Jahr 2020. Die weiteren Global Player sind Hongqiao aus China, Rusal aus Russland und das chinesische Unternehmen Xinfa.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Aluminium" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Weltmarkt - Aluminium

Interessante Statistiken

In den folgenden 6 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 56 Statistiken aus dem Thema "Aluminium".

Aluminium

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zum Thema Aluminium

Aluminium gilt nach Sauerstoff und Silizium als dritthäufigstes Element der Erdkruste sowie als das am häufigsten vorkommende Metall. Es gilt als unedles Leichtmetall und hat ein stumpfes, grausilbriges Aussehen. An frisch geschnittenen Stellen reagiert das Metall bei Raumtemperatur mit Luft und Wasser zu Aluminiumoxid, das wiederum eine dünne, undurchlässige Schicht bildet und somit vor Korrosion schützt.

Bauxit ist das wirtschaftlich wichtigste Aluminiumerz

Aluminium tritt ausschließlich in gebundener Form auf, am häufigsten in Form von Alumosilicaten, die Bestandteil von Ton, Gneis und Granit sind. Insgesamt sind mehr als 1.000 aluminiumhaltige Minerale bekannt. Das einzige für die Wirtschaft relevante Ausgangsmaterial ist jedoch Bauxit, das einen Anteil von 60 Prozent Aluminiumhydroxit hat. Bauxit wird hauptsächlich in Australien und Guinea gefördert. Die größten Bauxitreserven sind in Guinea zu finden.

Herstellung durch Primär- und Sekundäraluminium

In der Herstellung von Aluminium unterscheidet man zwischen Primäraluminium (auch Hüttenaluminium), das aus Bauxit gewonnen wird, und Sekundäraluminium, welches aus Aluminiumschrott hergestellt wird. Um Primäraluminium zu gewinnen, wird zunächst das Aluminiumoxid bzw. –hydroxid-Gemisch aus dem Bauxit in Natronlauge eingelegt, um Fremdbestandteile zu entfernen. Später wird das Gemisch in Wirbelschichtenanlagen zu Aluminiumoxid gebrannt. Bei der Gewinnung von Sekundäraluminium wird Aluminiumschrott bzw. „Krätze“ (Gemisch aus Aluminiummetall und Oxidpartikeln) eingeschmolzen. Im Jahr 2020 belief sich die Produktion von Primäraluminium in Deutschland auf etwa 529.000 Tonnen und von Sekundäraluminium auf rund 548.000 Tonnen. Das global in Raffinerien produzierte Aluminium belief sich Jahr 2020 auf rund 65,3 Millionen Tonnen, wobei allein China 37 Millionen Tonnen in Hüttenproduktion herstellt.

Hoher Verbrauch von Aluminium in der Automobilindustrie

Das Metall wird vielfältig eingesetzt: In Deutschland wurden etwa 1,5 Millionen Tonnen Aluminium im Bereich Verkehr eingesetzt, besonders im Fahrzeugbau. Die geringe Masse bei hoher Festigkeit trägt zu einem geringen Treibstoffverbrauch der Fahrzeuge bei. Durchschnittlich 150 Kilogramm stecken in jedem Pkw, ein Audi A8 bringt es sogar auf 600 Kilogramm.

Die weltweit größten Unternehmen in der Aluminiumproduktion

Die globale Produktion von Aluminium wird von einigen großen Unternehmen dominiert. Der größte Produzent weltweit ist der chinesische Konzern Chinalco, mit einer Produktionsmenge von 6,6 Millionen Tonnen Aluminium im Jahr 2020. Die weiteren Global Player sind Hongqiao aus China, Rusal aus Russland und das chinesische Unternehmen Xinfa.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)