Statistiken zur weltweiten Luftfahrt

Der Begriff der Luftfahrt geht auf das 19. Jahrhundert zurück und wird in Anlehnung an die Seefahrt genutzt. Gemeint ist damit der Transport von Personen oder Gütern durch die Erdatmosphäre ohne Verbindung zur Erdoberfläche. Luftverkehr ist ebenfalls eine gängige Bezeichnung für den beschriebenen Sachverhalt. Die Zahl der jährlichen Flüge nahm in den Jahren vor der Corona-Krise fortlaufend zu – knapp 47 Millionen Flüge gab es in der weltweiten Luftfahrt im Jahr 2019. Im Jahr 2020 ging die Anzahl der weltweiten Flüge aufgrund der Corona-Pandemie allerdings auf etwa 22 Millionen zurück.

Auswirkungen der Corona-Krise

Umsatzrückgang bei den weltweiten Airlines: Im Jahr 2020 erwirtschafteten sie einen Umsatz von 373 Milliarden US-Dollar, rund 465 Milliarden weniger als im Vorjahr, was an der Corona-Krise lag. In den Jahren 2021 und 2022 soll der Umsatz wieder steigen, jedoch noch nicht das Vorkrisenniveau erreichen. Der Verlust der weltweiten Fluggesellschaften lag 2020 bei fast 138 Milliarden US-Dollar. Langfristig gesehen wird wieder mit einem Wachstum des Passagierverkehrs gerechnet. So sollen bis zum Jahr 2039 beispielsweise die verkauften Passagierkilometer auf Routen innerhalb Afrikas um 6,5 Prozent zunehmen.



China gewinnt in der Passagierluftfahrt an Bedeutung

Die meisten Passagier:innen wurden im Jahr 2020 durch den chinesischen Airline-Konzern China Southern Air befördert. Es waren fast 97 Millionen Fluggäste. Die Anzahl der Passagier:innen, welche mit einer Airline der Lufthansa Group reisten, war mit etwa 36 Millionen zu beziffern. Mit einer Anzahl von rund 44 Millionen wurden im Jahr 2020 die meisten Fluggäste am Flughafen am Guangzhou Baiyun International Airport (China) abgefertigt. Der zweitgrößte Flughafen im besagtem Jahr befand sich in Atlanta. Er war in den Vorjahren die klare Nummer eins.



Luftfracht-Sektor wurde von der Corona-Krise weniger hart getroffen

Im Jahr 2020 wurde im Vergleich zum Vorjahr weltweit rund 11,6 Prozent weniger Luftfracht befördert als im Vorjahr. In allen Regionen, außer in Afrika und Nordamerika, ging die beförderte Frachtmenge gegenüber dem Vorjahr deutlich zurück. Gemäß einer Prognose von IATA wird der Umsatz der Airlines mit Fracht im Jahr 2021 rund 175 Milliarden US-Dollar betragen und damit gegenüber dem Vorjahr deutlich steigen – trotz Corona-Krise. Dies liegt unter anderem daran, dass die Airlines von den Fracht-Kund:innen höhere Preise verlangen können. Der weltweit größte Frachtflughafen war im Jahr 2020 in Memphis zu finden, gefolgt von Hongkong. Die Airline, welche 2020 mit fast 20 Milliarden Tonnenkilometern die meiste Luftfracht transportierte war FedEx, gefolgt von UPS und Qatar Airways.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)