Verschuldung von Deutschland gemäß Maastricht-Vertrag in Prozent des BIP bis 2019

Nach Maßgaben der Maastricht-Kriterien entspricht der Schuldenstand Deutschland im Jahr 2019 rund 59,8 Prozent des Bruttoinlandprodukts. Die Wirtschafts- und Finanzkrise in den Jahren 2008 und 2009 wirkte sich negativ auf die Staatsverschuldung aus und sorgte für einen Höchststand von über zwei Billionen Euro. Gemessen am Bruttoinlandsprodukt sank der Anteil der Staatsschulden seitdem stetig. Die Corona-Krise stürzte die deutsche Wirtschaft in eine tiefe Rezession, durch die umfangreichen Konjunkturpakete der Bundesregierung wird auch die Staatsverschuldung im nächsten Jahr steigen.

Der Vertrag von Maastricht

Die Europäische Union versucht durch den Abschluss des Vertrags von Maastricht im Jahr 1992 die Neuverschuldung der Mitgliedsstaaten zu reglementieren und dadurch den gemeinschaftlichen Wirtschaftsraum zu stabilisieren. Die Konvergenzkriterien des Maastricht-Abkommens sehen vor, dass das gesamtwirtschaftliche Finanzierungsdefizit eines Mitgliedsstaates im Jahr nicht über drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts steigen darf. Des Weiteren soll der Schuldenstand des Mitgliedstaates die Grenze von 60 Prozent des eigenen Bruttoinlandprodukts nicht überschreiten. Damit erfüllte Deutschland seit dem Jahr 2002 wieder einen wichtigen Teil des Maastricht-Vertrags.

Staatsschulden durch die Corona-Krise

Die Corona-Krise ist nicht nur eine gesundheitliche Katastrophe, durch die notwendigen Präventionsmaßnahmen erlitt die globale Wirtschaft einen nie dagewesenen Schaden. Die deutsche Bundesregierung verabschiedete mehrere Konjunkturpakete, um die kriselnde Wirtschaft zu stabilisieren und Unternehmen vor der Insolvenz zu retten. Der staatliche Schuldenstand wird innerhalb eines Jahres auf ein Rekordniveau steigen, den es folgenden Jahren abzubauen gilt.

Verschuldung von Deutschland gemäß Maastricht-Vertrag in Prozent des BIP von 1991 bis 2019

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Deutsche Bundesbank

Veröffentlichungsdatum

Juli 2020

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

1991 bis 2019

Hinweise und Anmerkungen

* Vorläufige Angabe

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Deutschland"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.