Schiffbau

Über 90 Prozent der weltweit gehandelten Güter werden mit Schiffen transportiert. Die Bedeutung der maritimen Wirtschaft, inklusive des Schiffbaus, ist dementsprechend für die globalisierte Welt als auch für Deutschland enorm – unter anderem bei der Beschaffung von Rohstoffen und Wirtschaftsgütern.

Deutsche Werften sind vor allem auf den Bau von Spezialschiffen, wie Fähren, Luxusyachten und Kreuzfahrtschiffen spezialisiert. In diesen Nischenmärkten wird nun allerdings China eine größere Konkurrenz werden: Die chinesische Regierung erklärte den Bau von Spezialschiffen zu einem strategischen Ziel. Das deutsche Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle will die deutsche maritime Wirtschaft durch Förderungen wettbewerbsfähiger machen.

Volumen der Ablieferungen im weltweiten Schiffbau
34,3 Mio. CGT
Volumen der Auftragseingänge im weltweiten Schiffbau
21,1 Mio. CGT
Größte Schiffbaunation nach Auftragsbestand
China

Fokusthemen

Deutsche Güterschifffahrt - Kurs Richtung Zukunft?

Studie

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Marktvolumen

Deutschland im Schiffbau am fünfterfolgreichsten
Umsatz der Branche Schiffbau (ohne Boots- und Yachtbau) in Deutschland von 2012 bis 2019 und Prognose bis zum Jahr 2025 (in Millionen Euro)

Deutschland ist nach China, Südkorea, Japan und Italien die erfolgreichste Schiffbaunation. Der Schiffbau steckte in den letzten Jahren jedoch in der Krise, vor allem wegen eines Überangebots und sinkenden Wachstumsraten. Die Covid-Pandemie verschärfte die Krise, da viele Reedereien ihre geplanten Schiffsbestellungen verschoben haben. 2018 setzte die deutsche Branche deutlich weniger als im Vorjahr um. Der Umsatz soll gemäß Statista-Prognose in den nächsten Jahren weiterhin leicht zurückgehen.

Umsatz deutscher Werften im Schiffsbau
Volumen der Auftragseingänge im europäischen Schiffbau
Verteilung der weltweit neu bestellten Schiffe nach Regionen

Marktsegmente

Gute Auftragslage der Schiffbauzulieferer
Umsatz deutscher Offshore- und Schiffbauzulieferer im Zeitraum der Jahre 2004 bis 2020 (in Milliarden Euro)

Schiffbauzulieferer generieren den größten Teil der Wertschöpfung eines Schiffes. Die Schiffbauzulieferer-Branche in Deutschland ist wesentlich größer als die der Werften. Außerdem ist im Gegensatz zum Schiffbau die Auftragslage in der Zulieferindustrie für die meisten Unternehmen hervorragend. Deutsche Offshore- und Schiffbauzulieferer erwirtschafteten 2019 einen Umsatz von rund 11,1 Milliarden Euro. Beim Export stehen sie weltweit an der Spitze.

Auftragseingang der deutschen Schiffbau-Zulieferer nach Regionen
Umsatzverteilung der deutschen Schiffbau-Zulieferer nach Bundesländern
Auftragseingang der deutschen Schiffbau-Zulieferer nach Auftraggeber

Branchentrends

Werden bald nur noch emissionsfreie Schiffe gebaut?
Anzahl der weltweit betriebenen und bestellten Schiffe mit alternativen Antrieben im Jahr 2019 (nach Schiffs- und Antriebsart)

Die CO2-Emissionen der weltweiten Schifffahrt sollen gemäß einem Ziel der Internationalen Seeschifffahrts-Organisation bis zum Jahr 2030 gegenüber 2008 um mindestens 40 Prozent pro Transportladung gesenkt werden. LNG ist zurzeit der am häufigsten verwendete alternative Schiffskraftstoff. Es verursacht bedeutend geringere Schwefeldioxid- und Stickstoffoxid-Emissionen, ist jedoch nicht klimaneutral. Experten gehen davon aus, dass Werften in Zukunft zunehmend klimaneutrale Schiffe bauen werden.

Prognose zum Anteil der Antriebsarten der globalen Schifffahrt
Prognostizierte Größe des globalen Marktes für Elektroschiffe
Prognostizierte Größe des globalen Marktes für Hybridschiffe

Führende Unternehmen

Größte deutsche Werft in der Krise
Anzahl der Beschäftigten ausgewählter Werftengruppen in Deutschland in den Jahren 2006 bis 2020*

Die Meyer Weft ist die größte deutsche Werft. Sie hatte im Jahr 2020 rund 3.900 Angestellte. Zu den größten Werften in Deutschland zählen außerdem noch Blohm+Voss und Thyssen Krupp Marine Systems. Da die Meyer Werft auf den Bau von Kreuzfahrtschiffen spezialisiert ist, ist sie besonders stark von der Pandemie betroffen: 2020 war das verlustreichste Jahr ihrer Geschichte. Gemäß der IG Metall sind mehrere Tausend Arbeitsplätze in der Branche aufgrund der Pandemie gefährdet.

Beschäftigungsentwicklung im deutschen Schiffbau
Umsatzverteilung der deutschen Seeschiffswerften nach Bundesländern
Umsatz der größten deutschen Firmen der Branche Schifffahrt

Branchendefinition

Die Branche Schiffbau beinhaltet Zahlen zur Herstellung und Reparatur von Schiffen. Schiffe werden in Werften produziert bzw. in Stand gesetzt. Außerdem beinhaltet die Branche Schiffbauzulieferer. Unterschieden wird in der Branche zwischen dem Binnen- und dem Seeschiffbau. Der Binnenschiffbau bezeichnet die Produktion von Schiffen, die auf Binnengewässern wie Flüssen und großen Seen fahren sollen. Der Seeschiffbau bezieht sich dagegen auf Schiffe, die Personen und vor allem Güter über die Meere befördern können. Statista bietet Marktkennzahlen, wie die Anzahl der Schiffsbestellungen- und Auslieferungen sowie Beschäftigtenzahlen der Unternehmen. Ebenfalls verfügbar sind Informationen über Trends der Branche auf globaler, regionaler und Länderebene.

Weitere interessante Themen aus der Branche "Schiffbau"

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)