Statistiken zum Schiffbau

Die Schiffbauindustrie umfasst die Herstellung und Reparatur von Schiffen. Der Bau bzw. die Instandsetzung von Schiffen findet in Werften statt. Die Werften in Deutschland erwirtschafteten im Jahr 2016 einen Umsatz von mehr als fünf Milliarden Euro. In den Bundesländern Niedersachsen, Bremen und Schleswig-Holstein wurde ein besonders hoher Anteil des Umsatzes generiert. Die Werften in Bremen erwirtschafteten 16 Prozent des bundesweiten Umsatzes im Schiffbau.


Im deutschen Schiffbau arbeiteten im Jahr 2016 mehr als 15.800 Menschen. Dies waren rund 5.000 Beschäftigte weniger als noch im Jahr 2008. Die Werftengruppen mit den meisten Beschäftigten waren dabei die Meyer Werft Gruppe und Thyssen Krupp Marine Systems.

Die Anzahl abgelieferter Schiffe im deutschen Schiffbau betrug im Jahr 2016 genau 13. Dies waren drei Schiffe weniger als im Vorjahr. Parallel dazu gab es 31 Auftragseingänge – im Jahr 2015 waren es nur 12. Die Auftragsbestände erreichten im Jahr 2016 ihren höchsten Wert seit dem Jahr 2011.

Mehr erfahren

Schiffbau - Wichtige Statistiken

Das ganze Thema in einem Dokument

Schiffbau
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Nur 250 €

Infografiken zum Thema

Schiffbau Infografik - In diesen Ländern spielt die Binnenschifffahrt eine Rolle
Entwicklung der Ladekapazitäten von Containerschiffen in Standardcontainern

Weitere Studien zum Thema

Weitere interessante Themen aus der Branche "Schiffbau"

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.