Umfrage zum von Eltern bevorzugten Schulmodell

Würden Sie ihr Kind am liebsten auf eine Halbtagsschule, auf eine Ganztagsschule mit freiwilligem Nachmittags-Programm oder auf eine verpflichtende Ganztagsschule, in der sich den ganzen Tag über Unterricht, Ruhe- und Freizeitphasen abwechseln, schicken?

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Bertelsmann Stiftung

Veröffentlichungsdatum

August 2010

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

10.03.2010 bis 21.03.2010

Anzahl der Befragten

650 Eltern von Schulkindern

Art der Befragung

Computergestützte Telefoninterviews (CATI)

Hinweise und Anmerkungen

Diese Frage wurde bei der Befragung in folgendem Wortlaut gestellt: "Auf welche Schule würden Sie ihr Kind am liebsten schicken? Auf eine Halbtagsschule, in der der Unterricht Mittags endet oder auf eine Ganztagsschule, in der nach dem Unterricht ein zusätzliches freiwilliges Nachmittags-Programm angeboten wird oder auf eine verpflichtende Ganztagsschule, in der sich den ganzen Tag über Unterricht, Ruhe- und Freizietphasen abwechseln?".

Die Quelle macht keine Angaben zu fehlenden Prozentpunkten an 100 Prozent.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Vereinbarkeit von Familie und Beruf"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.