Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Jugendliche in Deutschland – Statistiken und Daten

Der Übergang von der Kindheit zum Erwachsensein wird als Jugend bezeichnet und gilt als prägend für den eigenen Charakter und die persönliche Entwicklung. Hinsichtlich des genauen Altersabschnitts der Jugendlichen gibt es verschiedene Meinungen – während viele die Jugend auf das sogenannte Teenager-Dasein festlegen, also von 13-19 Jahren, gibt es auch Stimmen, die die Jugend bis Mitte zwanzig definieren, wie beispielsweise das Statistische Bundesamt, wonach Personen im Alter von 15 bis 24 Jahren offiziell als Jugendliche gelten. Im Jahr 2019 lag die Anzahl der Jugendlichen in Deutschland im Alter zwischen 14 und 24 Jahren bei insgesamt 9,29 Millionen.

Was beschäftigt die Jugendlichen in Deutschland?

Als Jugendlicher sieht man sich vielerlei Problemen gegenübergestellt. Die Pubertät bringt einige Veränderungen mit sich: Der Körper verändert sich und die Hormone sorgen für Gefühlsachterbahnen, außerdem sind Themen rund um Sex auf einmal von Relevanz, Streit mit den Eltern steht auf der Tagesordnung und auch Freundschaften und die Schule beschäftigt die Jugendlichen. Hinsichtlich der Gesellschaft und der Welt sind die Umweltverschmutzung, Terroranschläge und der Klimawandel die größten Ängste der Jugendlichen. Die wichtigsten Werte im Leben der Jugendlichen (die jetzige Generation Z) sind Freundschaften, Spaß im Leben und Unabhängigkeit. Mit den Freunden wird viel Zeit verbracht, aber auch Freizeitaktivitäten, bei denen die Medien und das Internet genutzt werden, sind sehr beliebt – wie zum Beispiel Musik hören, Surfen im Internet und Schauen von Serien und Filmen.

Wie nutzen Jugendliche die Medien und das Internet?

Die klassischen Medien, vor allem Radio und Print, finden bei den Jugendlichen weniger Anklang. Sie nutzen lieber Medienkanäle, die ihrer Lebensweise besser entsprechen. Die Jugendlichen sind mit dem Internet groß geworden, sie sind Experten in Sachen Technik, Internet und Social Media. Das Internet ist ein täglicher Begleiter und wird für alles Mögliche genutzt. Die Mehrheit verwendet das Internet jeden Tag für mehrere Stunden, bei rund einem Viertel beläuft sich die Zeit der Internetnutzung auf 4,5 bis 12 Stunden tagtäglich. Dabei werden gerne Online-Dienste, vor allem Messenger-Dienste und soziale Netzwerke, wie Facebook, YouTube oder Instagram, genutzt. Die durchschnittliche Nutzungsdauer von Social Media liegt unter den Jugendlichen bei rund 129 Minuten pro Werktag.

Wie steht es um die Bildung?

Die Jugendlichen befinden sich mehrheitlich noch in der Ausbildung - sei es in der Schule, in einem Ausbildungsbetrieb oder an der Universität: Hinsichtlich des Bildungsstandes befindet sich die Mehrheit der 15- bis 19-Jährigen noch in schulischer Ausbildung, während die 20- bis 24-Jährigen hauptsächlich die Fach- oder Hochschulreife besitzen. Laut der Verbrauchs- und Medienanalyse ist die Mehrheit der Studenten im jugendlichen Alter. Die Jugendarbeitslosenquote lag in Deutschland im Jahr 2019 bei rund 4,5 Prozent.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Jugendliche" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Bildung und Arbeitslosigkeit unter Jugendlichen

Alkohol- und Drogenkonsum

Freizeitaktivitäten

Mediennutzung

Konsum

Interessante Statistiken

In den folgenden 6 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 55 Statistiken aus dem Thema "Jugendliche".

Jugendliche in Deutschland

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Jugendliche in Deutschland – Statistiken und Daten

Der Übergang von der Kindheit zum Erwachsensein wird als Jugend bezeichnet und gilt als prägend für den eigenen Charakter und die persönliche Entwicklung. Hinsichtlich des genauen Altersabschnitts der Jugendlichen gibt es verschiedene Meinungen – während viele die Jugend auf das sogenannte Teenager-Dasein festlegen, also von 13-19 Jahren, gibt es auch Stimmen, die die Jugend bis Mitte zwanzig definieren, wie beispielsweise das Statistische Bundesamt, wonach Personen im Alter von 15 bis 24 Jahren offiziell als Jugendliche gelten. Im Jahr 2019 lag die Anzahl der Jugendlichen in Deutschland im Alter zwischen 14 und 24 Jahren bei insgesamt 9,29 Millionen.

Was beschäftigt die Jugendlichen in Deutschland?

Als Jugendlicher sieht man sich vielerlei Problemen gegenübergestellt. Die Pubertät bringt einige Veränderungen mit sich: Der Körper verändert sich und die Hormone sorgen für Gefühlsachterbahnen, außerdem sind Themen rund um Sex auf einmal von Relevanz, Streit mit den Eltern steht auf der Tagesordnung und auch Freundschaften und die Schule beschäftigt die Jugendlichen. Hinsichtlich der Gesellschaft und der Welt sind die Umweltverschmutzung, Terroranschläge und der Klimawandel die größten Ängste der Jugendlichen. Die wichtigsten Werte im Leben der Jugendlichen (die jetzige Generation Z) sind Freundschaften, Spaß im Leben und Unabhängigkeit. Mit den Freunden wird viel Zeit verbracht, aber auch Freizeitaktivitäten, bei denen die Medien und das Internet genutzt werden, sind sehr beliebt – wie zum Beispiel Musik hören, Surfen im Internet und Schauen von Serien und Filmen.

Wie nutzen Jugendliche die Medien und das Internet?

Die klassischen Medien, vor allem Radio und Print, finden bei den Jugendlichen weniger Anklang. Sie nutzen lieber Medienkanäle, die ihrer Lebensweise besser entsprechen. Die Jugendlichen sind mit dem Internet groß geworden, sie sind Experten in Sachen Technik, Internet und Social Media. Das Internet ist ein täglicher Begleiter und wird für alles Mögliche genutzt. Die Mehrheit verwendet das Internet jeden Tag für mehrere Stunden, bei rund einem Viertel beläuft sich die Zeit der Internetnutzung auf 4,5 bis 12 Stunden tagtäglich. Dabei werden gerne Online-Dienste, vor allem Messenger-Dienste und soziale Netzwerke, wie Facebook, YouTube oder Instagram, genutzt. Die durchschnittliche Nutzungsdauer von Social Media liegt unter den Jugendlichen bei rund 129 Minuten pro Werktag.

Wie steht es um die Bildung?

Die Jugendlichen befinden sich mehrheitlich noch in der Ausbildung - sei es in der Schule, in einem Ausbildungsbetrieb oder an der Universität: Hinsichtlich des Bildungsstandes befindet sich die Mehrheit der 15- bis 19-Jährigen noch in schulischer Ausbildung, während die 20- bis 24-Jährigen hauptsächlich die Fach- oder Hochschulreife besitzen. Laut der Verbrauchs- und Medienanalyse ist die Mehrheit der Studenten im jugendlichen Alter. Die Jugendarbeitslosenquote lag in Deutschland im Jahr 2019 bei rund 4,5 Prozent.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)