Statistiken zum Thema Tourismus in Österreich

Mit einer prognostizierten direkten Wertschöpfung von 26,46 Milliarden Euro im Jahr 2018 zählt die Tourismusindustrie in Österreich zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen des Landes. Im Jahr 2017 erwirtschaftete die Branche einen Umsatz von mehr als 26 Milliarden Euro. Die Wintersaison ist dabei ein wichtiger Faktor für die österreichische Tourismuswirtschaft. Durch den Wintertourismus wurde 2018 rund eine Milliarde Euro mehr Umsatz erzielt als in der Sommersaison.

Neben der Differenzierung zwischen Winter- und Sommersaison können in Bezug auf ein Land zwei Formen des Tourismus unterschieden werden: Binnenreiseverkehr und internationaler Reiseverkehr. Der Binnenreiseverkehr umfasst alle Reisetätigkeiten von Inländern, die innerhalb ihres Landes aber außerhalb ihres gewohnten Umfeldes reisen. Alle anderen Reisen, sowohl die von Nichtinländern als auch die von Inländern außerhalb ihres Landes, werden als internationaler Reiserverkehr bezeichnet. Mit einem Umsatz von 19,71 Milliarden Euro im Jahr 2017 erzielte der internationale Reiseverkehr einen wesentlich höheren Anteil an dem gesamten Umsatz der Tourismuswirtschaft als der Binnenreiseverkehr.

Dies wird auch an der Anzahl der Gästeübernachtungen deutlich. Im Jahr 2018 wurden in Österreich rund 109 Millionen ausländische und 39 Millionen inländische Gästeübernachtungen registriert. Besonders beliebt für Übernachtungsreisen waren 2018 die Bundesländer Tirol, Salzburg und Wien. Laut Statistik Austria war die Steiermark das populärste Inlandsreiseziel der Österreicher, gefolgt von dem Bundesland Salzburg. Dabei reiste die Bevölkerung vor allem mit dem eigenen Pkw (78,5 Prozent) in das inländische Urlaubsgebiet – und rund 15 Prozent der österreichischen Reisenden nutzten im Jahr 2018 den Zug.

Österreich ist ein beliebtes Reiseland und besticht mit seiner abwechslungsreichen Natur und Kultur. Rund 4 Millionen Gäste besuchten im Jahr 2018 das Schloss Schönbrunn in Wien, welches als Sommerresidenz der Kaiserin Maria Theresia diente. Damit liegt es auf Platz 1 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Österreich. 1 Millionen Besucher zog es dagegen hoch hinauf auf die Großglockner Hochalpenstraße mit mehr als 2.500 Höhenmetern und einem atemberaubenden Blick über die hochalpine Gipfelregion. Für die Österreicher bietet sich dieser Pass aber auch an, wenn sie in ihre beliebtesten Hauptreiseländer Italien und Kroatien fahren. Im Jahr 2018 lag der Anteil der Haupturlaubsreisen der Österreicher nach Italien bei 20,7 Prozent und für Kroatien bei 15,1 Prozent.

Interessante Statistiken

In den folgenden 6 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 50 Statistiken aus dem Thema "Tourismus in Österreich".

Tourismus in Österreich

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Tourismus in Österreich" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Beschäftigung im Tourismus

Beherbergung

Anreise- und Verkehrsmittel

Reiseverhalten der Österreicher

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.