Emissionen

Wetterextreme, Artensterben und Waldbrände sind nur einige Folgen der globalen Erderwärmung. Hauptauslöser für das Phänomen Klimawandel sind die Treibhausgasemissionen. Die hohe Konzentration u.a. von Kohlenstoffdioxid, Methan und Lachgas in der Erdatmosphäre ist vor allem auf den vom Menschen verursachten Treibhausgaseffekt zurückzuführen. Insbesondere China, gefolgt von den USA und Indien sind die größten Treibhausgasemittenten. Doch auch Deutschland zählt im globalen Vergleich zu den zehn größten CO₂-Verursachern.
Sowohl in Deutschland als auch weltweit ist der Energiesektor der größte Emittent. Durch die Verbrennung von fossilen Rohstoffen zur Energiegewinnung werden jährlich immense Mengen an CO₂ freigegeben. Die Energiewende will dem entgegenwirken: Durch den Einsatz von Erneuerbaren Energieträgern können die Ausstoßmengen deutlich reduziert werden. Aktuell ist Deutschland trotz der Emissionsreduzierung jedoch noch weit vom Ziel der Abgasneutralität entfernt.

Treibhausgasemissionen in Deutschland 2020
739 Mio. t CO₂-Äquivalent
Anteil der Energiewirtschaft an den CO₂-Emissionen
> 90 %
CO₂-Emissionen je Einwohner in Deutschland
7,9 t

Fokusthemen

CO2-Emissionen in Deutschland

Studie

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Politischer Rahmen

Treibhausgasneutralität im Jahr 2050
Treibhausgasemissionen in Deutschland nach Sektoren des Klimaschutzgesetzes in den Jahren 1990 bis 2020 und Prognose für 2030 (in Millionen Tonnen CO2-Äquivalent)

Dem Bundes-Klimaschutzgesetz zur Folge sollen die nationalen Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2030 um 55 Prozent gegenüber dem Jahr 1990 reduziert werden. Eine Treibhausgasneutralität soll im Jahr 2050 folgen. Dafür werden den einzelnen Sektoren, u.a. Verkehr und Energie, jährliche Emissionsziele vorgegeben. Zudem führte die EU 2005 das Emissionshandelssystem ein. Emissionsobergrenzen und -berechtigungen für die Energiewirtschaft und Industrie wurden festgelegt und werden nun frei gehandelt.

EU-Grenzwerte ausgewählter Luftschadstoffe
Ziele des Energiekonzepts der Bundesregierung
Handelsvolumen von CO₂-Emissionsrechten

Treibhausgasemissionen

Entgegen dem globalen Trend: Deutschland reduziert Emissionen
Höhe der Treibhausgas-Emissionen in Deutschland in den Jahren 1990 bis 2020 (in Millionen Tonnen CO2-Äquivalent)

In Deutschland nehmen die Treibhausgasemissionen seit dem Jahr 1990 deutlich ab. Hauptverursacher sind in Deutschland die Energiewirtschaft, gefolgt von der Industrie und dem Verkehrssektor. Sinkende Emissionswerte wie in Deutschland sind jedoch Einzelfälle: Weltweit nehmen die Treibhausgasemissionen weiter zu. Insbesondere die USA, Russland und Japan zählen zu den größten Emittenten.

Treibhausgasemissionen nach Ländern weltweit
Treibhausgasemissionen nach Sektoren in Deutschland
Treibhausgasemissionen der deutschen Industrie nach Branchen

Luftverschmutzung

Hohe Feinstaubbelastung in deutschen Städten
Menge der Feinstaub-Emissionen (PM10) in Deutschland in den Jahren 1995 bis 2018 (in Tausend Tonnen)

Die Industrialisierung führte in Deutschland zu steigenden Emissionsmengen von Luftschadstoffen. Seit Ende des 20. Jahrhunderts konnten durch den Umstieg auf Erneuerbare Energien und energieeffiziente Produktionsprozesse die Menge der jährlichen Feinstaub-Emissionen schon deutlich reduziert werden. Nichtsdestotrotz sind die Industrie, der Verkehr und die Landwirtschaft für die hohe Feinstaubbelastung in Deutschland verantwortlich.

Deutsche Städte mit den höchsten Stickstoffdioxidwerten
Feinstaub-Emissionen nach Quellgruppe in Deutschland
Index der Luftschafstoff-Emissionen in Deutschland

CO₂-Emissionen

Kohlenstoffdioxid-Emissionen sinken in Deutschland weiter
Höhe der CO2-Emissionen in Deutschland in den Jahren 1990 bis 2020 (in Millionen Tonnen)

Kohlenstoffdioxid macht mit rund 90 Prozent den größten Anteil an den Treibhausgasen in Deutschland aus. Die CO₂-Emissionen werden in Deutschland seit Jahren reduziert. Der Energiesektor ist für einen Großteil der Emissionen verantwortlich. Fossile Energieträger, wie Mineralöl, Erdgas und Braunkohle, tragen wesentlich zu den energiebedingten Emissionen bei. Der Umstieg auf Erneuerbare Energien im Rahmen der Energiewende ist daher unabdingbar.

CO₂-Emissionen pro Kopf weltweit nach Ländern
CO₂.Emissionen nach Quellgruppen in Deutschland
CO₂-Emissionen je Einwohner in Deutschland

Branchendefinition

Statista bietet umfassende Daten zu den Emissionsmengen in Deutschland und der Welt. Zur Verfügung gestellt werden detaillierte Statistiken zu den Feinstaub-Emissionen und diversen Treibhausgasen. Der Fokus liegt dabei auf dem Ausstoß von Kohlenstoffdioxid und den hauptverursachenden Sektoren der deutschen Wirtschaft. Zeitreihen geben Aufschluss über die globale und nationale Emissionsentwicklung. Zudem bieten Ländervergleiche die Einordnung Deutschlands in die aktuelle, weltweite Lage.
Darüber hinaus werden Statistiken zum Emissionshandel, zur Klimapolitik und zur Bedeutung der Emissionsreduzierung im Rahmen der Energiewende bereitgestellt.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)