Rechtsschutzversicherungen - Asien

  • Asien
  • Der Rechtsschutzversicherungsmarkt in Asien wird voraussichtlich im Jahr 2024 gebuchte Brottoprämien in Höhe von etwa 21,31Mrd. € aufweisen.
  • Die durchschnittlichen Pro-Kopf-Ausgaben im Rechtsschutzversicherungsmarkt belaufen sich im Jahr 2024 auf 4,69€.
  • Es wird erwartet, dass das Marktvolumen der gebuchten Prämien von 2024 bis 2028 eine jährliche Wachstumsrate von 0,66% aufweisen wird, was zu einem prognostizierten Marktvolumen von 21,88Mrd. € im Jahr 2028 führt.
  • Im globalen Vergleich werden die USA voraussichtlich den größten Anteil an Prämien aufweisen, nämlich 28.860,0Mio. € im Jahr 2024.
  • Die Nachfrage nach Rechtsschutzversicherungen in Asien steigt aufgrund des wachsenden Bewusstseins für rechtliche Risiken und der Notwendigkeit, finanziellen Schutz zu gewährleisten.
 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der Rechtsschutzversicherungsmarkt spielt eine einzigartige Rolle bei der Deckung von Rechtskosten und -dienstleistungen. In diesem besonderen Sektor gestalten spezifische Trends die Landschaft der Rechtsschutzversicherung neu, während die zugrunde liegenden Indikatoren Einblicke in ihre Leistung und Stabilität bieten.



Trends auf dem Markt:
  • Zugang zu Legal Tech: Rechtsschutzversicherer setzen auf Technologie, um ihren Versicherungsnehmern den Zugang zu Rechtsdienstleistungen und -ressourcen zu ermöglichen und die Rechtsberatung und -unterstützung bequemer zu gestalten.
  • Cybersecurity-Rechtsschutz: Rechtsschutzversicherungen entwickeln sich weiter, um Rechtskosten im Zusammenhang mit Datenschutzverletzungen und Cybersecurity-Vorfällen abzudecken, was die wachsende Bedeutung der digitalen Sicherheit widerspiegelt.
  • Personalisierte Rechtsschutzpläne: Der Rechtsschutzmarkt entwickelt sich hin zu personalisierten Rechtsschutzversicherungen, die auf die individuellen rechtlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Versicherungsnehmer können für bestimmte rechtliche Situationen Versicherungsschutz in Anspruch nehmen.
  • Deckung für arbeitsrechtliche Streitigkeiten: Die Rechtsschutzversicherer erweitern ihr Angebot um die Deckung von Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit dem Arbeitsverhältnis und tragen damit der wachsenden Zahl von Problemen am Arbeitsplatz Rechnung.
  • Umwelt- und Regulierungsrechtsschutz: Angesichts der zunehmenden Umweltvorschriften passt sich die Rechtsschutzversicherung an und bietet Deckung für Rechtskosten im Zusammenhang mit der Einhaltung von Umweltvorschriften und Rechtsstreitigkeiten.


Basisindikatoren:
  • Häufigkeit und Schwere von Schadensfällen: Die Überwachung der Häufigkeit und Schwere von Rechtsansprüchen ist für die Beurteilung der finanziellen Gesundheit von Rechtsschutzversicherern von wesentlicher Bedeutung. Veränderungen bei diesen Indikatoren können auf entstehende Rechtsrisiken hinweisen.
  • Einhaltung gesetzlicher Vorschriften: Die Einhaltung sich entwickelnder rechtlicher und regulatorischer Standards ist für Rechtsschutzversicherer von entscheidender Bedeutung, um innerhalb der rechtlichen Grenzen zu operieren und sich an die sich verändernde Rechtslandschaft anzupassen.
  • Integration von Legal Tech: Die Einführung von Legal-Tech-Plattformen und die Qualität der den Versicherungsnehmern angebotenen Rechtsdienstleistungen beeinflussen die Kundenzufriedenheit und die Bindungsquoten auf dem Rechtsschutzmarkt.

Methodik

Datenabdeckung:

Die Daten umfassen B2B- und B2C-Unternehmen. Die Zahlen basieren auf Bruttoprämien, Bruttoprämien pro Kopf, Brutto-Schadenzahlungen, Schadenquote und Vertriebswegen.

Modellierungsansatz / Marktgröße:

Die Marktgrößen werden durch einen Bottom-Up-Ansatz bestimmt, der auf einer spezifischen Begründung für jede Marktebene beruht. Als Grundlage für die Bewertung der Märkte nutzen wir Branchenverbände, nationale statistische Ämter und internationale Organisationen wie die OECD. Als nächstes verwenden wir relevante Schlüsselindikatoren und Daten von länderspezifischen Verbänden, wie z.B. Verbraucherausgaben für Versicherungen, Bruttoinlandsprodukt, Verbraucherpreisindex für Versicherungen (VPI), Bevölkerungswachstum. Diese Daten helfen uns, die Marktgröße für jedes einzelne Land zu schätzen.

Prognosen:

Bei unseren Prognosen wenden wir verschiedene Prognosetechniken an. Die Auswahl der Prognosetechniken richtet sich nach dem Verhalten des jeweiligen Marktes. Zum Beispiel exponentielle Trendglättung und HOLT-linear. Die wichtigsten Einflussfaktoren sind die Verbraucherausgaben für Versicherungen und der Verbraucherpreisindex für Versicherungen (CPI).

Zusätzliche Anmerkungen:

Die Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Der Markt wird zweimal pro Jahr aktualisiert, falls sich die Marktdynamik ändert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie werden auf länderspezifischer Ebene berücksichtigt.

Übersicht

  • Prämien
  • Analystenmeinung
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)