Krankenversicherungen - Asien

  • Asien
  • Im Jahr 2024 wird der Krankenversicherungsmarkt in Asien voraussichtlich Brottoprämien in Höhe von 299,70Mrd. € verzeichnen.
  • Die durchschnittlichen Ausgaben pro Kopf im Krankenversicherungsmarkt werden im Jahr 2024 bei 65,94€ liegen.
  • Es wird erwartet, dass der Wert der gebuchten Brottoprämien von 2024 bis 2028 eine jährliche Wachstumsrate (CAGR) von 6,23% aufweist, was zu einem prognostizierten Marktvolumen von 381,70Mrd. € im Jahr 2028 führt.
  • Im globalen Vergleich werden die USA voraussichtlich den größten Anteil an den Prämien haben, nämlich 1.490,0Mrd. € im Jahr 2024.
  • Die Nachfrage nach Krankenversicherungen in Asien steigt aufgrund des wachsenden Bewusstseins für Gesundheitsvorsorge und der steigenden Kosten im Gesundheitssektor.
 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der private Krankenversicherungsmarkt richtet sich an Einzelpersonen und Familien, die einen Versicherungsschutz suchen, der über das hinausgeht, was staatlich geförderte Gesundheitsprogramme bieten. In diesem besonderen Sektor gibt es mehrere bemerkenswerte Trends, die die Landschaft der privaten Krankenversicherung umgestalten, während Schlüsselindikatoren Einblicke in ihre Leistungsfähigkeit und Nachhaltigkeit bieten.



Trends auf dem Markt:
  • Telemedizinische Integration: Die privaten Krankenversicherer nehmen zunehmend telemedizinische Leistungen in ihr Angebot auf. Dieser Trend ermöglicht es den Versicherten, medizinische Versorgung aus der Ferne in Anspruch zu nehmen, was den Komfort und die Zugänglichkeit verbessert.
  • Wellness- und Präventivpakete: Die Versicherer legen Wert auf Wellness- und Vorsorgepakete, die den Versicherten Zugang zu Mitgliedschaften in Fitnessstudios, Wellness-Apps und Vorsorgeuntersuchungen bieten, um einen gesünderen Lebensstil zu fördern.
  • Personalisierte Gesundheitspläne: Der Schwerpunkt verlagert sich auf personalisierte Krankenversicherungspläne, die auf die individuellen Gesundheitsbedürfnisse zugeschnitten sind. Datengestütztes Underwriting hilft bei der Anpassung des Versicherungsschutzes und der Prämien auf der Grundlage der Gesundheitsprofile der Versicherten.
  • Eindämmung der Pharmakosten: Um die steigenden Arzneimittelkosten in den Griff zu bekommen, gehen die Versicherer Partnerschaften mit Pharmacy Benefit Managern ein, um niedrigere Arzneimittelpreise auszuhandeln und einen kostengünstigen Versicherungsschutz für verschreibungspflichtige Medikamente anzubieten.
  • Digitale Gesundheitsakten und Datensicherheit: Die Gewährleistung der Sicherheit digitaler Gesundheitsdaten hat oberste Priorität, und die Versicherer investieren in fortschrittliche Cybersicherheitsmaßnahmen, um die sensiblen Gesundheitsdaten ihrer Versicherten zu schützen.


Basisindikatoren:
  • Kosten und Inanspruchnahme des Gesundheitswesens: Die Überwachung der Kosten und der Inanspruchnahme des Gesundheitswesens hilft bei der Beurteilung der finanziellen Gesundheit der privaten Krankenversicherer. Veränderungen in der Nachfrage nach Gesundheitsleistungen und Kostentrends wirken sich auf die Prämiengestaltung aus.
  • Einhaltung gesetzlicher Vorschriften: Für private Krankenversicherer ist die Einhaltung der sich entwickelnden Vorschriften im Gesundheitswesen und der Datenschutzgesetze von entscheidender Bedeutung, um innerhalb der gesetzlichen Grenzen zu operieren und sich an die sich verändernde Gesundheitslandschaft anzupassen.
  • Anbieter-Netzwerke: Größe und Qualität der Leistungserbringernetze spielen eine entscheidende Rolle für die Zufriedenheit der Versicherten. Die Versicherer müssen sicherstellen, dass ihre Netze den Bedürfnissen und Erwartungen ihrer Kunden entsprechen.
  • Kundenbindung und -akquise: Die Verfolgung der Kundenbindungs- und -akquisitionsraten ist für das Verständnis der Wettbewerbsfähigkeit privater Krankenversicherungsprodukte und der Wirksamkeit von Marketing- und Kundendienstbemühungen unerlässlich.
  • Präventive Gesundheitsmaßnahmen: Die Annahme von präventiven Gesundheitsmaßnahmen und Wellness-Programmen durch die Versicherten kann sich auf den Schadenverlauf und die langfristigen Gesundheitsergebnisse auswirken und damit die Rentabilität der Versicherer beeinflussen.

Methodik

Datenabdeckung:

Die Daten umfassen B2B- und B2C-Unternehmen. Die Zahlen basieren auf Bruttoprämien, Bruttoprämien pro Kopf, Brutto-Schadenzahlungen, Schadenquote und Vertriebswegen.

Modellierungsansatz / Marktgröße:

Die Marktgrößen werden durch einen Bottom-Up-Ansatz bestimmt, der auf einer spezifischen Begründung für jede Marktebene beruht. Als Grundlage für die Bewertung der Märkte nutzen wir Branchenverbände, nationale statistische Ämter und internationale Organisationen wie die OECD. Als nächstes verwenden wir relevante Schlüsselindikatoren und Daten von länderspezifischen Verbänden, wie z.B. Verbraucherausgaben für Versicherungen, Bruttoinlandsprodukt, Verbraucherpreisindex für Versicherungen (VPI), Bevölkerungswachstum. Diese Daten helfen uns, die Marktgröße für jedes einzelne Land zu schätzen.

Prognosen:

Bei unseren Prognosen wenden wir verschiedene Prognosetechniken an. Die Auswahl der Prognosetechniken richtet sich nach dem Verhalten des jeweiligen Marktes. Zum Beispiel exponentielle Trendglättung und HOLT-linear. Die wichtigsten Einflussfaktoren sind die Verbraucherausgaben für Versicherungen und der Verbraucherpreisindex für Versicherungen (CPI).

Zusätzliche Anmerkungen:

Die Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Der Markt wird zweimal pro Jahr aktualisiert, falls sich die Marktdynamik ändert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie werden auf länderspezifischer Ebene berücksichtigt.

Übersicht

  • Prämien
  • Analystenmeinung
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)