Veranstaltungstickets - Brasilien

  • Brasilien
  • Der Umsatz im Markt Veranstaltungstickets wird 2024 etwa 899,80Mio. € betragen.
  • Laut Prognose wird im Jahr 2028 ein Marktvolumen von 1.000,00Mio. € erreicht; dies entspricht einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von 2,67% (CAGR 2024-2028).
  • Der größte Markt ist Sportveranstaltungen mit einem erwarteten Volumen von 490,00Mio. € im Jahr 2024.
  • Im weltweiten Vergleich zeigt sich, dass am meisten Umsatz in den USA ewartet wird (3.362.680.123.964,25 % im Jahr 2024).
  • Der durchschnittliche Erlös pro Nutzer (ARPU, engl. Average Revenue Per User) im Markt Veranstaltungstickets liegt im Jahr 2024 voraussichtlich bei 48,50€.
  • Im Markt Veranstaltungstickets wird die Anzahl der Nutzer im Jahr 2028 laut Prognose 19,4Mio. Nutzer betragen.
  • Im Markt Veranstaltungstickets liegt die Penetrationsrate 2024 voraussichtlich bei 8,5 %.

Schlüsselregionen: Deutschland, Indien, China, Europa, Japan

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Die Veranstaltungstickets-Markt in Brasilien hat in den letzten Jahren ein starkes Wachstum verzeichnet. Dies kann auf verschiedene Faktoren zurückgeführt werden, darunter die steigende Nachfrage nach Live-Unterhaltung, die zunehmende Verbreitung von Online-Ticketing-Plattformen und die wachsende Mittelschicht in Brasilien.

Kundenpräferenzen:
Brasilien hat eine lebendige Kultur- und Unterhaltungsszene, die von den Einheimischen sehr geschätzt wird. Die Brasilianer haben eine starke Vorliebe für Live-Veranstaltungen wie Konzerte, Festivals, Theateraufführungen und Sportveranstaltungen. Sie sind bereit, für hochwertige Veranstaltungen zu bezahlen und sind oft bereit, weite Strecken zurückzulegen, um an Veranstaltungen teilzunehmen.

Trends auf dem Markt:
Ein wichtiger Trend auf dem Veranstaltungstickets-Markt in Brasilien ist der Übergang von traditionellen Ticketvertriebskanälen zu Online-Ticketing-Plattformen. Immer mehr Menschen nutzen das Internet, um Tickets für Veranstaltungen zu kaufen, da dies bequemer und zeitsparender ist. Dies hat zu einem starken Anstieg der Online-Ticketverkäufe geführt und den Markt für traditionelle Ticketvertriebskanäle wie physische Ticketbüros und Telefonverkauf beeinflusst. Ein weiterer Trend ist die zunehmende Bedeutung von mobilen Ticketing-Apps. Mit der Verbreitung von Smartphones nutzen immer mehr Menschen mobile Apps, um Tickets für Veranstaltungen zu kaufen und zu verwalten. Diese Apps bieten den Nutzern eine bequeme Möglichkeit, Tickets zu kaufen, sie auf ihren Geräten zu speichern und sie bei Bedarf vorzuzeigen. Dies hat zu einem Anstieg der Nutzung von mobilen Ticketing-Apps geführt und den Markt für traditionelle Ticketformate wie gedruckte Tickets beeinflusst.

Lokale Besonderheiten:
Eine besondere Eigenschaft des Veranstaltungstickets-Markts in Brasilien ist die große Vielfalt an Veranstaltungen, die angeboten werden. Brasilien ist bekannt für seine lebendige Musikszene, mit einer breiten Palette von Musikgenres, die von Samba und Bossa Nova bis hin zu Rock und elektronischer Musik reichen. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von kulturellen Veranstaltungen, Theateraufführungen, Sportveranstaltungen und Festivals, die das ganze Jahr über stattfinden. Diese Vielfalt an Veranstaltungen spiegelt sich in der Nachfrage nach Veranstaltungstickets wider und bietet eine große Auswahl für die Verbraucher.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Die wachsende Mittelschicht in Brasilien hat zu einem Anstieg der Kaufkraft und des verfügbaren Einkommens geführt. Dies hat dazu beigetragen, dass sich immer mehr Menschen den Besuch von Veranstaltungen leisten können und bereit sind, für hochwertige Tickets zu bezahlen. Darüber hinaus hat die steigende Nachfrage nach Live-Unterhaltung zu einem verstärkten Angebot an Veranstaltungen geführt, was wiederum die Nachfrage nach Veranstaltungstickets erhöht hat. Insgesamt hat die positive wirtschaftliche Entwicklung in Brasilien den Veranstaltungstickets-Markt begünstigt.

Methodik

Für den Markt für Veranstaltungstickets werden Primärforschung durch Statista (Statista Global Consumer Survey), Bottom-up-Modellierungen, Marktdaten aus unabhängigen Datenbanken und Drittanbieterquellen, Analysen verschiedener wichtiger Markt- und makroökonomischer Indikatoren, historische Entwicklungen, aktuelle Trends und ausgewiesene Kennzahlen der wichtigsten Marktakteure genutzt. Alle monetären Zahlen beziehen sich auf das Bruttotransaktionsvolumen (Gross Transactional Value (GTV)) und stellen dar, wie viel Verbraucher zahlen. Die Nutzermetriken zeigen die Anzahl von Nutzern, die in den letzten zwölf Monaten mindestens einen Online-Einkauf getätigt haben.

Übersicht

  • Umsatz
  • Demographische Daten
  • Analystenmeinung
  • Nutzer
  • Key Players
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten