Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zu FinTech in der Schweiz

FinTech bzw. Finanztechnologie ist der Zentralbegriff, der den Wandel sowie die Digitalisierung der Finanzdienstleistungsbranche beschreibt. Unter der Sammelbezeichnung FinTech werden in der Regel Finanzdienstleistungen verstanden, die mittels digitaler Infrastruktur neuartige Angebotsformen und Abwicklungsprozesse in klassischen Bereichen des Bankgeschäfts etablieren. So wird zum Beispiel der Zahlungsverkehr per Smartphone abgewickelt oder Kredite online abgeschlossen. Die Digitalisierungsprozesse umfassen den vereinfachten Zugang für Endnutzer via Internet oder mobile Apps, erhöhte Abwicklungsgeschwindigkeit, Kostensenkung, starke Serviceorientierung und hohen Komfort, Transparenz sowie die Ausnutzung von Netzwerkeffekten.

Laut Statistas Digital Market Outlook gliedert sich der FinTech-Markt in die Segmente Digital Payments, Personal Finance, Alternative Lending und Alternative Financing.
Prognostizierte Transaktionsvolumina 2024:
  • Digital Payments: 38,5 Milliarden Euro, davon
    Digital Commerce: 15,8 Milliarden Euro, Mobile POS Payments: 22,7 Milliarden Euro
  • Personal Finance: 18,9 Milliarden Euro, davon
    Digital Remittances: 10,3 Milliarden Euro, Robo-Advisors: 8,6 Milliarden Euro
  • Alternative Lending: 1.302,4 Millionen Euro, davon
    Crowdlending (Business): 1.278,6 Millionen Euro, Marketplace Lending (Personal): 23,8 Millionen Euro
  • Alternative Financing: 123,2 Millionen Euro, davon
    Crowdinvesting: 107,8 Millionen Euro, Crowdfunding 15,4 Millionen Euro

Die Anzahl von FinTech-Unternehmen in der Schweiz ist in den letzten Jahren stark angewachsen. Gab es 2015 noch 162 FinTech-Unternehmen, waren es 2019 bereits 382; dies entspricht einer Zunahme von 136 Prozent bzw. mehr als einer Verdoppelung in den letzten vier Jahren. Der größte der Teil der FinTech-Unternehmen (44 Prozent) war im Bereich Process Digitisation, Automatisation und Robotics tätig. Mit 35 Prozent folgten Betriebe der Distributed Ledger Technology. Die übrigen Unternehmen verteilten sich auf Analytics, Big Data und Artificial Intelligence (21 Prozent). Die Unternehmensgröße im FinTech-Sektor bewegte sich vorwiegend im KMU-Bereich. Im Sektor Distributed Ledger Technology gab es im Jahr 2019 mit 10 neuen Unternehmen die meisten FinTech-Gründungen.

In einer Umfrage unter 100 Führungskräften von Schweizer Banken im November 2018 gaben 66 Prozent an, dass die Digitalisierung das Finanzgeschäft letztlich fundamental revolutionieren wird. Weiterhin vertraten 79 Prozent die Meinung, dass in den nächsten Jahren branchenfremde Konkurrenten wie Nicht-Banken oder FinTechs die Marktstellung der Banken bedrohen werden. Insgesamt waren 88 Prozent der Führungskräfte von Schweizer Banken der Ansicht, dass in der Finanzindustrie ihre Landes ein fundamentaler Strukturwandel, also eine nachhaltige Umwälzung der Wertschöpfungskette, begonnen hat. Von diesem Strukturwandel ist ihrer Einschätzung nach am stärksten der Zahlungsverkehr betroffen.

Crowdfunding bezeichnet eine alternative Finanzierungsform, mit der sich über Internet-Plattformen unterschiedliche Projekte finanzieren lassen. Im Jahr 2019 belief sich das über Crowdfunding in der Schweiz erzielte ausbezahlte Volumen auf 597,1 Millionen Schweizer Franken, das sich auf 4.648 Kampagnen verteilte. Die einzelnen Crowdfunding-Formen:
  • Crowdinvesting: Gewinnbeteiligung (monetäre Gegenleistung)
  • Crowdlending: Zins (monetäre Gegenleistung)
  • Invoice Trading: Rendite (monetäre Gegenleistung)
  • Crowdsupporting/reward-based Crowdfunding: Produkte/Dienstleistungen (nicht-monetäre Gegenleistung)
  • Crowddonating: Keine direkte Gegenleistung (nicht-monetäre Gegenleistung)
Zwischen Crowdsupporting und Crowddonating kann nicht immer klar differenziert werden, da Geldgeber bei einigen Plattformen auch die Möglichkeit haben, auf eine Gegenleistung zu verzichten. Daher werden diese beiden Kategorien gemeinsam betrachtet. Im Jahr 2019 wurden in der Branche Technologie, Business und Start-Up Projekte mit einem Volumen von 1,64 Millionen Schweizer Franken über Crowdsupporting und Crowddonating finanziert. Dafür wurden 31 Kampagnen durchgeführt. Die durchschnittlich erzielte Summe von Crowdsupporting- und Crowddonating-Kampagnen lag im Bereich Technologie, Business, Start-Up also bei 52.821 Schweizer Franken.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "FinTech in der Schweiz" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Unternehmen

FinTech in Finanzindustrie und Bankwesen

Crowdfunding

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "FinTech in der Schweiz".

FinTech in der Schweiz

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zu FinTech in der Schweiz

FinTech bzw. Finanztechnologie ist der Zentralbegriff, der den Wandel sowie die Digitalisierung der Finanzdienstleistungsbranche beschreibt. Unter der Sammelbezeichnung FinTech werden in der Regel Finanzdienstleistungen verstanden, die mittels digitaler Infrastruktur neuartige Angebotsformen und Abwicklungsprozesse in klassischen Bereichen des Bankgeschäfts etablieren. So wird zum Beispiel der Zahlungsverkehr per Smartphone abgewickelt oder Kredite online abgeschlossen. Die Digitalisierungsprozesse umfassen den vereinfachten Zugang für Endnutzer via Internet oder mobile Apps, erhöhte Abwicklungsgeschwindigkeit, Kostensenkung, starke Serviceorientierung und hohen Komfort, Transparenz sowie die Ausnutzung von Netzwerkeffekten.

Laut Statistas Digital Market Outlook gliedert sich der FinTech-Markt in die Segmente Digital Payments, Personal Finance, Alternative Lending und Alternative Financing.
Prognostizierte Transaktionsvolumina 2024:
  • Digital Payments: 38,5 Milliarden Euro, davon
    Digital Commerce: 15,8 Milliarden Euro, Mobile POS Payments: 22,7 Milliarden Euro
  • Personal Finance: 18,9 Milliarden Euro, davon
    Digital Remittances: 10,3 Milliarden Euro, Robo-Advisors: 8,6 Milliarden Euro
  • Alternative Lending: 1.302,4 Millionen Euro, davon
    Crowdlending (Business): 1.278,6 Millionen Euro, Marketplace Lending (Personal): 23,8 Millionen Euro
  • Alternative Financing: 123,2 Millionen Euro, davon
    Crowdinvesting: 107,8 Millionen Euro, Crowdfunding 15,4 Millionen Euro

Die Anzahl von FinTech-Unternehmen in der Schweiz ist in den letzten Jahren stark angewachsen. Gab es 2015 noch 162 FinTech-Unternehmen, waren es 2019 bereits 382; dies entspricht einer Zunahme von 136 Prozent bzw. mehr als einer Verdoppelung in den letzten vier Jahren. Der größte der Teil der FinTech-Unternehmen (44 Prozent) war im Bereich Process Digitisation, Automatisation und Robotics tätig. Mit 35 Prozent folgten Betriebe der Distributed Ledger Technology. Die übrigen Unternehmen verteilten sich auf Analytics, Big Data und Artificial Intelligence (21 Prozent). Die Unternehmensgröße im FinTech-Sektor bewegte sich vorwiegend im KMU-Bereich. Im Sektor Distributed Ledger Technology gab es im Jahr 2019 mit 10 neuen Unternehmen die meisten FinTech-Gründungen.

In einer Umfrage unter 100 Führungskräften von Schweizer Banken im November 2018 gaben 66 Prozent an, dass die Digitalisierung das Finanzgeschäft letztlich fundamental revolutionieren wird. Weiterhin vertraten 79 Prozent die Meinung, dass in den nächsten Jahren branchenfremde Konkurrenten wie Nicht-Banken oder FinTechs die Marktstellung der Banken bedrohen werden. Insgesamt waren 88 Prozent der Führungskräfte von Schweizer Banken der Ansicht, dass in der Finanzindustrie ihre Landes ein fundamentaler Strukturwandel, also eine nachhaltige Umwälzung der Wertschöpfungskette, begonnen hat. Von diesem Strukturwandel ist ihrer Einschätzung nach am stärksten der Zahlungsverkehr betroffen.

Crowdfunding bezeichnet eine alternative Finanzierungsform, mit der sich über Internet-Plattformen unterschiedliche Projekte finanzieren lassen. Im Jahr 2019 belief sich das über Crowdfunding in der Schweiz erzielte ausbezahlte Volumen auf 597,1 Millionen Schweizer Franken, das sich auf 4.648 Kampagnen verteilte. Die einzelnen Crowdfunding-Formen:
  • Crowdinvesting: Gewinnbeteiligung (monetäre Gegenleistung)
  • Crowdlending: Zins (monetäre Gegenleistung)
  • Invoice Trading: Rendite (monetäre Gegenleistung)
  • Crowdsupporting/reward-based Crowdfunding: Produkte/Dienstleistungen (nicht-monetäre Gegenleistung)
  • Crowddonating: Keine direkte Gegenleistung (nicht-monetäre Gegenleistung)
Zwischen Crowdsupporting und Crowddonating kann nicht immer klar differenziert werden, da Geldgeber bei einigen Plattformen auch die Möglichkeit haben, auf eine Gegenleistung zu verzichten. Daher werden diese beiden Kategorien gemeinsam betrachtet. Im Jahr 2019 wurden in der Branche Technologie, Business und Start-Up Projekte mit einem Volumen von 1,64 Millionen Schweizer Franken über Crowdsupporting und Crowddonating finanziert. Dafür wurden 31 Kampagnen durchgeführt. Die durchschnittlich erzielte Summe von Crowdsupporting- und Crowddonating-Kampagnen lag im Bereich Technologie, Business, Start-Up also bei 52.821 Schweizer Franken.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)