Umfrage zur Verhütungsberatung von Jugendlichen im Elternhaus in Deutschland 2015

Diese Statistik zeigt das Ergebnis einer Umfrage unter Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren zum Thema Aufklärung über Verhütungsmöglichkeiten durch die Eltern/Erziehungsberechtigten in Deutschland nach Geschlecht, Herkunft und sexueller Erfahrung. Im Jahr 2015 gaben und 58 Prozent der befragten Mädchen deutscher Herkunft ohne sexuelle Erfahrung an, dass sie schon einmal in ihrem Elternhaus über Möglichkeiten der Verhütung beraten wurden. Bei den befragten Jungen deutscher Herkunft und ohne sexuelle Erfahrung waren es rund 48 Prozent.
Die Studie "Jugendsexualität 2015" wurde im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren und jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 25 Jahren, sowie deren Eltern durchgeführt. Ziel der Studie ist es, zuverlässige Daten über Einstellung und Verhalten von Jugendlichen und ihren Eltern sowie von jungen Erwachsenen in der Bundesrepublik Deutschland in Fragen der Sexualität und Kontrazeption zu ermitteln.

Wurdest Du schon einmal von Deinen Eltern/Erziehungsberechtigten ausführlich über Möglichkeiten der Verhütung beraten?

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

November 2015

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

2014/2015

Anzahl der Befragten

3.500 Befragte

Altersgruppe

14-17 Jahre

Besondere Eigenschaften

Befragte Jugendliche, die schon einmal von ihren Eltern/Erziehungsberechtigten über Möglichkeiten der Empfängnisverhütung beraten wurden

Art der Befragung

Computergestützte persönliche Interviews (CAPI)

Hinweise und Anmerkungen

Diese Frage wurde bei der Befragung in folgendem Wortlaut gestellt: "Haben Ihre Eltern/Erziehungsberechtigten Sie schon einmal ausführlich über Möglichkeiten der Empfängnisverhütung beraten?".

Unter "Migrationshintergrund" sind in diesem Zusammenhang Jugendliche und junge Erwachsene gemeint, die selbst nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen oder bei denen mindestens einer der Elternteile bei Geburt nichtdeutscher Staatsangehöriger war.

Mehr Informationen zur Studie "Jugendsexualität 2015" und zur Methodik finden Sie hier.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € / Monat *
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Jugendliche in Deutschland"

Weitere Inhalte: Das könnte Sie auch interessieren

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.