Einschätzung des Betrugsrisikos für Banken durch eigene Mitarbeiter

Die Statistik bildet die Ergebnisse einer Umfrage unter Vertretern von Banken in Deutschland zur Einschätzung des Betrugsrisikos für ihre Institute durch eigene Mitarbeiter ab. In 2011 gaben 16 Prozent der Befragten an, dass Banken generell einem besonders hohen Risiko ausgesetzt sind, durch menschliche Fehler und Betrugshandlungen, die von eigenen Mitarbeitern ausgehen, geschädigt zu werden.

Sind Banken generell einem besonders hohen Risiko ausgesetzt, durch menschliche Fehler und Betrugshandlungen, die von eigenen Mitarbeitern ausgehen, geschädigt zu werden?

Anteil der Befragten
Nein56
Ja, eher groß28
Ja, sehr groß16
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

EY

Veröffentlichungsdatum

November 2011

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

Oktober 2011

Anzahl der Befragten

100 Bankinstitute

Art der Befragung

Telefonische Befragung

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Commerzbank"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.