Die Hoeneß-Strafe in Relation

von
,

Dreieinhalb Jahre Haft – das ist das Strafmaß, das nun für Uli Hoeneß veranschlagt wurde. Nicht wenige Medien kommentierten, dass damit eindrucksvoll klar werde, dass Steuerhinterziehung kein Kavalierdelikt sei. Tatsächlich handelt es sich um eine der höchsten Haftstrafen für ein Steuerverbrechen. Durchschnittlich bekamen Personen, die sich „Steuer- oder Zollzuwiderhandlungen“ schuldig gemacht haben im Jahr 2012 Haftstrafen von 1,3 Jahren. Dabei sind lediglich die Personen eingerechnet, die auch tatsächlich eine Haftstrafe bekamen, ein Großteil wurde lediglich mit Geldstrafen belegt und fällt aus besagter Statistik heraus.

Doch nicht nur die durchschnittliche Haftdauer im vergleichbaren Fällen liegt unter dem Strafmaß für den mittlerweile Ex-Bayern-Präsidenten. Sogar die durchschnittliche Straflänge für „Vergewaltigungen ohne Todesfolge“ und „schwerwiegende Fälle der sexuellen Nötigung/Vergewaltigung“ ist leicht niedriger (3,4 Jahre). Für „Raub und Erpressung sowie räuberischen Angriff auf Kraftfahrer“ gab es im Schnitt 2,4 Jahre Haft.

Die genannten Werte liefern jedoch nur Anhaltspunkte, da keine exakten Werte vorliegen. In der Strafverfolgungsstatistik wird für die einzelnen Vergehen die Zahl der Verurteilten nach Dauer der Freiheitsstrafe angegeben. Die Dauer wird dabei in verschiedenen Kategorien ausgedrückt (unter sechs Monate, sechs Monate, sechs bis neun Monate, neun Monate bis ein Jahr, ein bis zwei Jahre, zwei bis drei Jahre, drei bis fünf Jahre, fünf bis zehn Jahre, zehn bis fünfzehn Jahre, sowie lebenslänglich). Statista nutze hieraus jeweils den Mittelwert, errechnete eine Gesamt-Strafdauer in Monaten und teilte diese durch die Zahl der Verurteilten, um durchschnittliche Haftzeiten zu erhalten. Dabei wurde nicht berücksichtigt, dass einige Strafen lediglich zur Bewährung ausgesetzt wurden. Auch macht die Statistik keine Angaben darüber, inwieweit die verhängte Haftstrafe vollständig abgesessen wird.



Infografik: Die Hoeneß-Strafe in Relation | Statista
 Melden
Verwandte Infografiken
  • Journalismus
    Journalisten hinter Gittern

    Die Grafik zeigt die Anzahl der inhaftierten Journalisten nach Ländern im Jahr 2016.

  • Kriminalität
    Tödliche Justiz

    Die Grafik bildet die Anzahl der Staaten, die Hinrichtungen ausgeführt haben, ab.

  • Kriminalität
    Hinter Gittern

    Die Grafik zeigt die Anzahl der Inhaftierten pro 100.000 Einwohnern in ausgewählten Ländern.

  • Die Todesstrafe weltweit

    Die Grafik zeigt die Anzahl vollstreckter Todesurteile im Jahr 2015 weltweit.

  • Unbefristet hinter Schloss und Riegel

    Die Grafik zeigt die Anzahl der Strafgefangenen in Sicherungsverwahrung in deutschen Justizvollzugsanstalten.

Verwandte Statistiken
Der Statista Infografik-Newsletter

Statista bietet täglich Infografiken und Inhalte von Datenpartnern rund um die Themen Medien, Wirtschaft, FMCG und E-Commerce an.

Download & Referenz
Verwandte Statistiken
FAQ
Wer darf die Infostatistiken nutzen?
Die Infografiken von Statista dürfen von allen kommerziellen und nicht-kommerziellen Webseiten kostenlos veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung erfolgt unter der Creative Commons-Lizenz CC BY-ND 3.0. Bei der Nutzung der Grafik ist ein Referenzlink auf die URL der Statistik zu setzen.

Zu welchen Themen veröffentlicht Statista Infografiken?
Derzeit bietet Statista Infografiken für zwei Bereiche an: Der Infografikdienst "Medien & Technik" veröffentlicht jeden Werktag aktuelle Statistiken aus den Industrien Medien, Internet, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik. Unter Infografik "Deutschland" finden Sie aktuelle Statistiken zu den wichtigsten Wirtschaftsdaten in Deutschland sowie zu Themen aus Politik und Gesellschaft.

Erstellt Statista auch Infografiken in individuellem Design?
Für Informationen zu maßgeschneiderten Infografiken kontaktieren Sie bitte Jan Ahrens
(jan.ahrens@statista.com).