Statistiken zur Pflege in Österreich

Die Altersstruktur in Österreich veränderte sich in den letzten Jahren. Ähnlich wie in den meisten westlichen Ländern nahm der Anteil der über 64-Jährigen zu und wird auch zukünftig weiter wachsen. Entsprechend stieg auch die Anzahl der durch professionelle Pflegedienste betreuten Menschen. Einer Prognose zufolge könnte die Zahl der betreuten Personen in der professionellen Pflege auf über 650.000 im Jahr 2050 in Österreich anwachsen. Verbunden wäre dies mit einer deutlichen Kostensteigerung. Im Jahr 2016 beliefen sich die Nettoausgaben für Pflegedienstleistungen bereits auf 1,94 Milliarden Euro, bis 2050 könnten sich diese bis auf 13,9 Milliarden Euro erhöhen.

Im Jahr 2017 gab es in Österreich etwa 1.300 Leistungserbringer in der Pflege. Hinzu kommt die private Pflege durch Angehörige. Die professionelle Pflege gliedert sich in Österreich in sechs Bereiche mit unterschiedlichen Aufgabenspektren:
        • mobile Dienste: Pflegebedürftige werden zu Hause besucht und unterstützt
        • stationäre Einrichtungen: Pflegebedürftiger wird vollständig betreut
        • teilstationäre Einrichtungen: Pflegebedürftige leben zu Hause und besuchen
        Tageszentren oder ähnliche Einrichtungen
        • Kurzzeit-Pflege: Pflegebedürftige können für einen gewissen Zeitraum in teilstationären
        Einrichtungen gepflegt werden
        • alternative Wohnformen: betreute Wohnprojekte
        • Case- und Care-Management: beraten Pflegebedürftige und Angehörige und dienen als
        Schnittstelle zur Krankenkasse bzw. weiteren Vertragspartnern, übernehmen keine
        pflegenden Tätigkeiten.

Im Jahr 2017 wurden etwa 149.400 Pflegebedürftige durch mobile Dienste betreut, in stationären Einrichtungen lebten rund 82.500 Personen. Der Großteil der auf Betreuung oder Pflege angewiesenen Menschen war 2017 weiblich. In Pflegeheimen betrug der Anteil der Frauen sogar über 73 Prozent. Alternative Wohnformen stellten vor allem für Personen unter 60 Jahre eine Alternative dar. In stationären Betreuungs- und Pflegediensten betrug der Anteil der über 85-Jährigen im Jahr 2017 hingegen etwa 54 Prozent.

Mehr erfahren

Pflege in Österreich - Wichtige Statistiken

Diese Statistiken könnten Sie auch interessieren

Das ganze Thema in einem Dokument

Pflege in Österreich
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 295 €

Das ganze Thema in einem Dokument

Pflege in Österreich
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 295 €

Empfehlungen der Redaktion

Weitere interessante Themen aus der Branche "Pflege & Betreuung"

Weitere interessante Themen aus der Branche "Pflege & Betreuung"

Über Statista

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.