Statistiken zum VfL Bochum

Der Verein für Leibesübungen Bochum 1848 – Fußballgemeinschaft e.V. - kurz VfL Bochum - wurde 1938 gegründet. 1971 schaffte der Verein den Einzug in die 1. Bundesliga und konnte sich dort trotz einigen Abstiegskämpfen 22 Jahre lang halten. Die beste Abschlussplatzierung in dieser Zeit war der 8. Platz in der Saison 1978/79. Mit dem Abstieg 1993 begann für den Fußballverein eine Phase der Auf- und Abstiege. Seit 2010 befindet sich Bochum in 2. Liga und kämpft seitdem jede Saison mit dem Klassenerhalt, der bisher gelang. Insgesamt zählen die Spielzeiten die der Verein für Leibesübungen Bochum 1848 in der 1. Bundesliga verbrachte 34 Jahre. Zu den größten sportlichen Erfolgen zählen die Finalteilnahmen am DFB-Pokal 1968 und 1988, sowie die zweimalige Teilnahme am UEFA-Pokal, die 1997/98 im Achtelfinale gegen Ajax Amsterdam und 2004/05 in der 1. Runde gegen Standard Lüttich endete. In der ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga belegt der VfL Bochum den 13. Platz (Stand: Juni 2014). Insgesamt zählt der Verein 5.000 Mitglieder (Stand: Oktober 2013).

Aktueller Trainer des Fußballclubs ist Peter Neururer. Seit dem Abstieg 2010 kam es beim VfL zu einer hohen Trainer-Fluktuation und auch Peter Neururer, der im April 2013 zum Bochumer Verein stoß, erhielt vorerst nur einen Vertrag bis zum Ende der Saison. Mit dem Klassenerhalt der 2. Bundesliga verlängerten er und der VfL seinen Kontrakt jedoch bis 2015. Wertvollster Spieler des Vereins ist der Torwart Andreas Luthe. Heimspiele trägt der VFL Bochum im Rewirpowerstadion - vormals Ruhrstadion - aus. Das Stadion bietet eine Kapazität von 29.299 Zuschauerplätzen. Obwohl es mit seiner Einweihung im Juli 1979 eines der ältesten deutschen Fußballstadien ist, gilt es aufgrund der kurzen Distanz zwischen Zuschauern und Spielfeld als äußerst beliebt.

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.