Sportvermarktung

Teuer, teurer, am teuersten - im internationalen Sport überbieten sich die Clubs bei Ablösesummen und Spielergehältern gegenseitig. Profisportler kaufen teure Autos und essen vergoldete Steaks. Möglich machten diese Entwicklung steigende Einnahmen durch Sponsoren, Werbetreibende und TV-Sender.

Die Fernseheinnahmen in einigen Sportligen wie der englischen Fußballliga Premier League bewegen sich mittlerweile in ungeahnten Höhen. Auch Investoren treten im Sport immer häufiger in den Vordergrund, ganze Clubs werden von Milliardären aufgekauft. Spieler werden teils für hunderte von Millionen Euro transferiert. Tennisspieler erhalten beim Gewinn von Grand Slam-Turnieren Millionensummen, in den US-Ligen wie der NBA sowie der Formel 1 sind solche Einkommen ebenfalls üblich. Ein Einschnitt stellte der Beginn der Corona-Pandemie dar, auf die Gehaltskürzungen und Umsatzeinbußen folgten. Fraglich, wie sich diese Entwicklung zukünftig fortsetzen wird.

Wertvollstes Sportteam der Welt
Dallas Cowboys
Teuerste Marke im internationalen Fußball
Real Madrid
Durchschnittliches Jahresgehalt von Spielern in der NBA
8,3 Mio. USD

Fokusthemen

Einkommen im Profisport

Studie

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Sportsponsoring und Werbung

Sponsoring-Volumen steigt kontinuierlich
Volumen des weltweiten Sportsponsorings von 2011 bis 2020* (in Milliarden US-Dollar)

Die Umsätze im Sportsponsoring befinden sich auf Wachstumskurs. Lag das Volumen im Jahr 2011 noch bei etwa 33 Milliarden US-Dollar, so wuchs es bis zum Jahr 2020 auf geschätzt rund 48 Milliarden US-Dollar an, ein sattes Plus von 15 Milliarden US-Dollar. In der nordamerikanischen NBA stieg das Sponsoring-Volumen in den vergangenen zehn Jahren ebenso an wie in der National Football League (NFL). Im europäischen Profifußball erhielten die Premier League-Clubs die höchsten Sponsoring-Gelder.

Sponsoring-Volumen in der National Basketball Association (NBA)
Sponsoring-Volumen in der National Football League (NFL)
Einnahmen der Fußballvereine in Europa durch Sponsoring und Werbung

Medienerlöse im Sport

Premier League mit enormen TV-Einnahmen
Fernseherlöse der großen europäischen Fußball-Ligen in der Saison 2018/2019 (in Millionen Euro)

Fernsehgelder machen mittlerweile einen beträchtlichen Anteil der Einnahmen im Profisport aus. Insbesondere die Sportarten mit hohen Fanzahlen weltweit stehen im Fokus der Medienhäuser. Ob Fußball in den europäischen Big-Five-Ligen, Tennis Grand Slam, Formel 1 oder NBA, die Spieler und Teams profitieren von der TV-Vermarktung, sind aber mittlerweile auch stark von dieser abhängig. Bei einem Wegbrechen der Fernsehgelder wäre mit einer Insolvenzwelle der Clubs zu rechnen.

TV-Einnahmen des IOC bei Olympischen Sommerspielen
Einnahmen aus dem Verkauf der TV-Rechte für die Fußball-Bundesliga
Einnahmen aus dem Verkauf der UEFA CL-Übertragungsrechte

Einkommen im Sport

NBA-Spieler verdienen am meisten
Durchschnittliches Jahresgehalt von Spielern in internationalen Top-Sportligen in der Saison 2019/2020 (in Millionen US-Dollar)

Trotz des pandemiebedingten Einkommenskürzungen im Jahr 2020 befinden sich die Einkommen (Gehälter, Werbeeinnahmen) der Profisportler in astronomischen Höhen. Allein in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA liegt das Durchschnittsgehalt je Spieler bei rund 8,3 Millionen US-Dollar. In der Fußball-Bundesliga soll das mittlere Einkommen immerhin bei zwei Millionen US-Dollar liegen. Zu den Fußballspielern mit dem höchsten Einkommen zählen Cristiano Ronaldo und Lionel Messi.

Überblick: Einkommen im Profisport
Jahresgehalt der Profis der Fußball-Bundesliga
Vermögen von Cristiano Ronaldo

Finanzen der Clubs

Die Kluft wird immer größer
Umsatzstärkste Fußballclubs weltweit in der Spielzeit 2019/2020 (in Millionen Euro)

Im Profisport herrscht eine große Kluft zwischen wenigen Top-Clubs und den restlichen Ligenteilnehmern. Bedingt durch immer höhere Einnahmen aus Wettbewerben wie der UEFA Champions League und den damit verbundenen Fernseheinnahmen können die Top-Clubs die besten Spieler kaufen, wohingegen die übrigen Vereine auf "kreative Transfers" angewiesen sind. Als Beispiel dienen sicher der FC Bayern München im deutschen Fußball oder Paris Saint-Germain in in Frankreich.

Rekord-Transfers im Fußball
Ergebnis nach Steuern europäischer Top-Fußballclubs
Gesamtumsatz der National Basketball Association (NBA)

Branchendefinition

Die Kategorie Sportvermarktung ist bei Statista folgendermaßen definiert: Abgebildet werden Statistiken, Studien und Dossiers rund um die Finanzen im Sport. Gewinne und Umsätze von Vereinen, Einkommen von Profisportlern und Profisportlerinnen, Marktwerte und rekordverdächtige Transfersummen bilden einen Teil dieser Kategorie ab. Andererseits geht es auch um Sponsoren-, Werbe- und Medienerlöse. Vom Trikotsponsor bis zum Namensgeber des Stadions, von der Bandenwerbung bis zur Vergabe der TV-Rechte, stets geht es um monetäre Aspekte des Profisports. Auch das Thema Merchandising ist von Bedeutung, vom Trikot bis zum Fan-Schal.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)