Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Harte Kernkapitalquote der Bank of America in den Jahren von 2014 bis 2018
Harte Kernkapitalquote der Bank of America bis 2018
Diese Statistik zeigt die Entwicklung der harten Kernkapitalquote der Bank of America im Zeitraum der Jahre von 2014 bis 2018. Das harte Kernkapital (auch Core Tier-1-Kapital oder Common Equity Tier-1-Kapital) umfasst in der Regel das Aktienkapital und die einbehaltenen Gewinne einer Bank. Die harte Kernkapitalquote setzt das entsprechende Kapital ins Verhältnis zu den gewichteten Risikopositionen einer Bank. Die Quote gibt also an, wie viel der Risiko tragenden Posten in der Bilanz, also vor allem Kredite und Geldanlagen, durch eigenes Kapital einer Bank gedeckt sind.
Im Jahr 2018 konnte die Bank of America eine harte Kernkapitalquote von etwa 11,6 Prozent verzeichnen.

Die Bank of America Corporation (BofA, BoA, BAC) ist eines der größten Kreditinstitute der Vereinigten Staaten mit Hauptsitz in Charlotte, North Carolina. Die Ursprünge der Bank gehen auf die im Jahr 1784 gegründete Bank of Massachusetts zurück, was sie zusätzlich zur zweitältesten Bank der USA macht. Das Unternehmen ist an der NYSE und der Tokioter Börse gelistet.
Harte Kernkapitalquote der Bank of America in den Jahren von 2014 bis 2018
Harte Kernkapitalquote
--
--
--
--
--
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Single‑Account

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

März 2019

Region

Weltweit

Erhebungszeitraum

2014 bis 2018

Harte Kernkapitalquote der Bank of America bis 2018
Diese Statistik zeigt die Entwicklung der harten Kernkapitalquote der Bank of America im Zeitraum der Jahre von 2014 bis 2018. Das harte Kernkapital (auch Core Tier-1-Kapital oder Common Equity Tier-1-Kapital) umfasst in der Regel das Aktienkapital und die einbehaltenen Gewinne einer Bank. Die harte Kernkapitalquote setzt das entsprechende Kapital ins Verhältnis zu den gewichteten Risikopositionen einer Bank. Die Quote gibt also an, wie viel der Risiko tragenden Posten in der Bilanz, also vor allem Kredite und Geldanlagen, durch eigenes Kapital einer Bank gedeckt sind.
Im Jahr 2018 konnte die Bank of America eine harte Kernkapitalquote von etwa 11,6 Prozent verzeichnen.

Die Bank of America Corporation (BofA, BoA, BAC) ist eines der größten Kreditinstitute der Vereinigten Staaten mit Hauptsitz in Charlotte, North Carolina. Die Ursprünge der Bank gehen auf die im Jahr 1784 gegründete Bank of Massachusetts zurück, was sie zusätzlich zur zweitältesten Bank der USA macht. Das Unternehmen ist an der NYSE und der Tokioter Börse gelistet.
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Statistiken zum Thema: "Top Banken der USA"
  • Überblick
  • JPMorgan
  • Bank of America
  • Citigroup
  • Wells Fargo
  • Goldman Sachs
  • Morgan Stanley
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account.

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.