Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Preisentwicklung für Standardbriefe in Deutschland bis 2019

Höhe des Portos für die Beförderung eines Standardbriefes* durch die Deutsche Post von 2003 bis 2019

von Statista Research Department, zuletzt geändert am 11.06.2019
Preisentwicklung für Standardbriefe in Deutschland bis 2019 Briefeschreiben wird immer teurer: Ab dem 01.07.2019 kostet das Porto für den Versand eines Standardbriefes innerhalb Deutschlands (bis 20 Gramm) durch die Deutsche Post DHL 80 Euro-Cents. Gleichzeitig erhöht die Post die Preise für Postkarten um 15 Cent, für Kompaktbriefe, Großbriefe, Maxibriefe und Prio um jeweils 10 Cent und für Einschreiben um 5 Cent. Auch im Jahr 2012 und 2016 erhöhte die Deutsche Post DHL bereits die Portopreise, wofür sie jeweils die Zustimmung der Bundesnetzagentur brauchte. Die Deutsche Post DHL ist eines der weltweit größten Logistikunternehmen und in über 220 Ländern tätig.
Höhere Portokosten in anderen Ländern

Die Deutsche Post DHL nannte als Grund für die Preiserhöhung im Jahr 2019 die Notwendigkeit der Investition in eine bessere Infrastruktur und fair bezahlte Mitarbeiter. Das Unternehmen betont, dass das Porto für nationale Standardbriefe in Deutschland immer noch günstiger als in einigen anderen europäischen Ländern sei. Dänemark ist das europäische Land mit dem teuersten Porto für einen nationalen Standardbrief.

Weniger beförderte Briefe

Da Privatpersonen und Firmen immer mehr per E-Mail oder anderen Kontaktkanälen kommunizieren sank die Anzahl der durch die Deutsche Post DHL beförderten Briefe in den letzten Jahren. Die kleinere Sendungsmenge macht die Kosten pro Brief für die Deutsche Post teurer und ist somit auch ein Grund für die Erhöhung der Portokosten.
Mehr erfahren

Höhe des Portos für die Beförderung eines Standardbriefes* durch die Deutsche Post von 2003 bis 2019

Porto für Standardbrief bis 20g
--
--
--
--
--
--
Porto für Standardbrief bis 20g
--
--
--
--
--
--
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Premium‑Account

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Premium‑Account

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Download Einstellungen Teilen
Download wird gestartet
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
von Statista Research Department, zuletzt geändert am 11.06.2019
Briefeschreiben wird immer teurer: Ab dem 01.07.2019 kostet das Porto für den Versand eines Standardbriefes innerhalb Deutschlands (bis 20 Gramm) durch die Deutsche Post DHL 80 Euro-Cents. Gleichzeitig erhöht die Post die Preise für Postkarten um 15 Cent, für Kompaktbriefe, Großbriefe, Maxibriefe und Prio um jeweils 10 Cent und für Einschreiben um 5 Cent. Auch im Jahr 2012 und 2016 erhöhte die Deutsche Post DHL bereits die Portopreise, wofür sie jeweils die Zustimmung der Bundesnetzagentur brauchte. Die Deutsche Post DHL ist eines der weltweit größten Logistikunternehmen und in über 220 Ländern tätig.
Höhere Portokosten in anderen Ländern

Die Deutsche Post DHL nannte als Grund für die Preiserhöhung im Jahr 2019 die Notwendigkeit der Investition in eine bessere Infrastruktur und fair bezahlte Mitarbeiter. Das Unternehmen betont, dass das Porto für nationale Standardbriefe in Deutschland immer noch günstiger als in einigen anderen europäischen Ländern sei. Dänemark ist das europäische Land mit dem teuersten Porto für einen nationalen Standardbrief.

Weniger beförderte Briefe

Da Privatpersonen und Firmen immer mehr per E-Mail oder anderen Kontaktkanälen kommunizieren sank die Anzahl der durch die Deutsche Post DHL beförderten Briefe in den letzten Jahren. Die kleinere Sendungsmenge macht die Kosten pro Brief für die Deutsche Post teurer und ist somit auch ein Grund für die Erhöhung der Portokosten.
Mehr erfahren
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Premium-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Führende Unternehmen vertrauen Statista:
googleottopaypalpgsamsungtelekom
Ich habe noch nie schneller eine Präsentation mit aussagekräftigen Fakten unterlegt.
Dr. Felix Wunderer

Dr. Felix Wunderer
VP Business Communication Products, Deutsche Telekom AG

Statistiken zum Thema: "Deutsche Post DHL"
  • Unternehmen
Die wichtigsten Statistiken
  • Finanzkennzahlen Deutsche Post DHL
  • Branche Post-, Kurier- und Expressdienste
  • Fahrzeuge und Emissionen
Statista entdecken
Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Tutorials und erste Schritte
Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen
Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.
Haben Sie Fragen zu unseren Unternehmenslösungen?

Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account.