Statistiken zur KEP-Branche

Der Umsatz der Kurier-, Express- und Paketbranche in Deutschland stieg in den Jahren 2009 bis 2020 stetig an. Im Jahr 2020 betrug der Umsatz des KEP-Wirtschaftszweiges in Deutschland rund 23,5 Milliarden Euro. Das Wachstum ist vor allem dem Boom des Online-Handels zu verdanken, der während der Corona-Pandemie besonders stark war.

Paket-Boom geht weiter

Die Anzahl ausgelieferter Sendungen wächst seit dem Jahr 2010 kontinuierlich: Im Jahr 2019 wurden knapp 3,3 Milliarden Sendungen verschickt. Gemäß einer Prognose sollen in Deutschland im Jahr 2025 fast 5,7 Milliarden Sendungen verschickt werden. Deutschland gehört zu den Ländern, in denen pro Person und Jahr vergleichsweise sehr viele Pakete verschickt werden. Die Deutsche Post DHL dominiert die deutsche KEP-Branche mit einem Marktanteil von rund 48 Prozent gemessen am Paketvolumen (Stand 2019). Die Deutsche Post DHL wurde im Jahr 1995 bei der Privatisierung der Deutschen Bundespost gegründet und hat ihren Sitz in Bonn. Sie ist eines der weltweit größten Logistikunternehmen und hat den Paketversand im Geschäftssegment „Post – eCommerce – Parcel“ organisiert.

Höhere Preise für Sendungen

Die meisten Sendungen in Deutschland werden mit einem normalen Paketdienst verschickt und nicht als eine teurere Express- oder Kuriersendung.Trotz des Paketebooms sank in den Jahren tendenziell der durchschnittliche Erlös je Sendung in der KEP-Branche Deutschlands. Ein Grund dafür sind knapper werdende Kapazitäten. Aufgrund des Personalmangels steigt die Arbeitsbelastung für die Fahrer und die Kundenbeschwerden häufen sich. 2019 erhöhte deshalb unter anderem die Deutsche Post DHL teilweise die Portopreise für Pakete. In einem Ranking der bestbewerteten Kurier Express Paket-Dienstleister nach Preis-Leistungs-Verhältnis in Deutschland aus dem Jahr 2018 hatte Hermes die Nase vorn.

Wichtiger Arbeitgeber

In der KEP-Branche in Deutschland waren im Jahr 2020 über 547.000 Menschen beschäftigt. Dies waren fast 35.000 Beschäftigte mehr als im Vorjahr. Das gesamte Einkommen der Beschäftigten stieg bis zum Jahr 2019 ebenfalls stark an, und zwar von knapp 7,7 Milliarden Euro im Jahr 2002 auf rund 19,7 Milliarden Euro im Jahr 2020.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "KEP-Branche" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Umsatz

Sendungen/Auslieferungen

Innovationen

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "KEP-Branche".

Kurier-, Express- und Paket-Branche (KEP)

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zur KEP-Branche

Der Umsatz der Kurier-, Express- und Paketbranche in Deutschland stieg in den Jahren 2009 bis 2020 stetig an. Im Jahr 2020 betrug der Umsatz des KEP-Wirtschaftszweiges in Deutschland rund 23,5 Milliarden Euro. Das Wachstum ist vor allem dem Boom des Online-Handels zu verdanken, der während der Corona-Pandemie besonders stark war.

Paket-Boom geht weiter

Die Anzahl ausgelieferter Sendungen wächst seit dem Jahr 2010 kontinuierlich: Im Jahr 2019 wurden knapp 3,3 Milliarden Sendungen verschickt. Gemäß einer Prognose sollen in Deutschland im Jahr 2025 fast 5,7 Milliarden Sendungen verschickt werden. Deutschland gehört zu den Ländern, in denen pro Person und Jahr vergleichsweise sehr viele Pakete verschickt werden. Die Deutsche Post DHL dominiert die deutsche KEP-Branche mit einem Marktanteil von rund 48 Prozent gemessen am Paketvolumen (Stand 2019). Die Deutsche Post DHL wurde im Jahr 1995 bei der Privatisierung der Deutschen Bundespost gegründet und hat ihren Sitz in Bonn. Sie ist eines der weltweit größten Logistikunternehmen und hat den Paketversand im Geschäftssegment „Post – eCommerce – Parcel“ organisiert.

Höhere Preise für Sendungen

Die meisten Sendungen in Deutschland werden mit einem normalen Paketdienst verschickt und nicht als eine teurere Express- oder Kuriersendung.Trotz des Paketebooms sank in den Jahren tendenziell der durchschnittliche Erlös je Sendung in der KEP-Branche Deutschlands. Ein Grund dafür sind knapper werdende Kapazitäten. Aufgrund des Personalmangels steigt die Arbeitsbelastung für die Fahrer und die Kundenbeschwerden häufen sich. 2019 erhöhte deshalb unter anderem die Deutsche Post DHL teilweise die Portopreise für Pakete. In einem Ranking der bestbewerteten Kurier Express Paket-Dienstleister nach Preis-Leistungs-Verhältnis in Deutschland aus dem Jahr 2018 hatte Hermes die Nase vorn.

Wichtiger Arbeitgeber

In der KEP-Branche in Deutschland waren im Jahr 2020 über 547.000 Menschen beschäftigt. Dies waren fast 35.000 Beschäftigte mehr als im Vorjahr. Das gesamte Einkommen der Beschäftigten stieg bis zum Jahr 2019 ebenfalls stark an, und zwar von knapp 7,7 Milliarden Euro im Jahr 2002 auf rund 19,7 Milliarden Euro im Jahr 2020.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)