Erzeugerpreise der Industrie in EU und Euro-Zone nach Bereichen April 2018

Die Statistik zeigt die Veränderung der Erzeugerpreise der Industrie auf dem Inlandsmarkt der Europäischen Union und der Euro-Zone nach Bereichen im April 2018. Die Erzeugerpreise für Energie stiegen im April 2018 in der EU um geschätzt 5,3 Prozent und in der Euro-Zone um geschätzt 3,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Europäische Union & Euro-Zone: Veränderung der Erzeugerpreise der Industrie auf dem Inlandsmarkt nach Bereichen im April 2018

Exklusiv im Corporate-Account

Um diese Statistik anzusehen, benötigen Sie einen Corporate-Account mit folgenden Vorteilen

  • Zugriff auf alle Inhalte
  • Download als PPT, XLS, PNG und PDF
  • Quellenangaben und Hintergrundinformationen
Corporate-Account
625 € pro Monat*
* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Hinweise und Anmerkungen

Laut Quelle handelt es sich bei allen Angaben um Schätzungen.

Der Index der Erzeugerpreise erfasst (in der Landeswährung der einzelnen Staaten) die Entwicklung der Verkaufspreise ab Werk für alle Erzeugnisse, die auf dem Inlandsmarkt verkauft werden, wobei Importe nicht enthalten sind. Die Indizes für den Euroraum und die EU beziehen sich auf die gewichtete Gesamtheit dieser Preisentwicklung. Die Daten werden nicht saison- bzw. arbeitstäglich bereinigt. Fehlende Daten von Mitgliedstaaten für die letzten Monate werden zur Berechnung für den Euroraum und die EU geschätzt.

Jetzt Statista nutzen: Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte

Statistiken zum Thema: "Inflation in EU und Euro-Zone"

Jetzt Statista nutzen: Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.