Partnervermittlungen - USA

  • USA
  • Der Umsatz im Markt Partnervermittlungen wird 2024 etwa 0,79Mrd. € betragen.
  • Laut Prognose wird im Jahr 2028 ein Marktvolumen von 0,84Mrd. € erreicht; dies entspricht einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von 1,55% (CAGR 2024-2028).
  • Im Markt Partnervermittlungen wird die Anzahl der Nutzer im Jahr 2028 laut Prognose 7,6Mio. Nutzer betragen.
  • Die Penetrationsrate wird 2024 bei 2,1 % liegen und im Jahr 2028 voraussichtlich 2,2 % erreichen.
  • Der durchschnittliche Erlös pro Nutzer (ARPU, engl. Average Revenue Per User) wird bei 109,50€ erwartet.
  • Im weltweiten Vergleich zeigt sich, dass am meisten Umsatz in China ewartet wird (1.107,00Mio. € im Jahr 2024).
  • Mit einer prognostizierten Rate von 3,8 % ist die Nutzerpenetration im Markt Partnervermittlungen am höchsten in Südkorea.

Schlüsselregionen: Indien, Südkorea, China, Asien, USA

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Die Partnervermittlungen-Branche in den USA hat in den letzten Jahren einen bemerkenswerten Aufschwung erlebt. Im Folgenden werden die Kundenpräferenzen, Trends auf dem Markt, lokale Besonderheiten und grundlegende makroökonomische Faktoren beschrieben, die zu dieser Entwicklung beigetragen haben.

Kundenpräferenzen:
Die Kunden in den USA bevorzugen zunehmend Online-Partnervermittlungen gegenüber traditionellen Offline-Methoden. Dies liegt zum Teil daran, dass Online-Dating-Plattformen eine größere Auswahl an potenziellen Partnern bieten und es den Kunden ermöglichen, ihre Suche nach bestimmten Kriterien wie Alter, Interessen und Standort zu filtern. Darüber hinaus schätzen die Kunden die Bequemlichkeit und Anonymität, die Online-Dating bietet, da sie ihre Profile erstellen und mit potenziellen Partnern kommunizieren können, ohne ihr Zuhause verlassen zu müssen.

Trends auf dem Markt:
Ein Trend auf dem Partnervermittlungen-Markt in den USA ist die zunehmende Nutzung von mobilen Dating-Apps. Diese Apps ermöglichen es den Kunden, ihre Suche nach potenziellen Partnern auch unterwegs fortzusetzen und bieten Funktionen wie Standortbasierte Übereinstimmungen und schnelle Messaging-Dienste. Darüber hinaus werden immer mehr Nischen-Dating-Plattformen eingeführt, die sich auf bestimmte Zielgruppen wie religiöse Gruppen, ethnische Minderheiten oder LGBTQ+ Personen spezialisieren. Diese Plattformen bieten den Kunden eine maßgeschneiderte Erfahrung und erhöhen die Chancen, einen kompatiblen Partner zu finden.

Lokale Besonderheiten:
In den USA gibt es eine große Vielfalt an Kulturen, Ethnien und Religionen, was zu einer großen Nachfrage nach spezialisierten Partnervermittlungen führt. Zum Beispiel suchen viele Menschen mit einem Migrationshintergrund nach Partnern, die ihre kulturellen Werte und Traditionen teilen. Dies hat zur Entstehung von Plattformen geführt, die sich auf die Vermittlung von Beziehungen zwischen Menschen mit ähnlichem kulturellen Hintergrund spezialisiert haben. Darüber hinaus gibt es in den USA einen großen Markt für Dating-Plattformen für LGBTQ+ Personen, da die Akzeptanz und Sichtbarkeit dieser Gemeinschaft zunimmt.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Die steigende Anzahl von Singles in den USA ist ein grundlegender makroökonomischer Faktor, der das Wachstum des Partnervermittlungen-Marktes antreibt. Dies ist teilweise auf soziale Veränderungen zurückzuführen, wie zum Beispiel eine spätere Heirat und eine höhere Scheidungsrate. Darüber hinaus hat die steigende Nutzung von Smartphones und die zunehmende Internetpenetration in den USA dazu geführt, dass immer mehr Menschen Online-Dating-Dienste nutzen. Diese Faktoren haben zu einem wachsenden Markt für Partnervermittlungen geführt, der voraussichtlich in den kommenden Jahren weiter wachsen wird.

Methodik

Für das Segment Partnervermittlungen werden Primärforschung durch Statista (Statista Global Consumer Survey), Bottom-up-Modellierungen, Marktdaten aus unabhängigen Datenbanken und Drittanbieterquellen, Analysen verschiedener wichtiger Markt- und makroökonomischer Indikatoren, historische Entwicklungen, aktuelle Trends und ausgewiesene Kennzahlen der wichtigsten Marktakteure genutzt. Alle monetären Zahlen beziehen sich auf das Bruttotransaktionsvolumen (Gross Transactional Value (GTV)) und stellen dar, wie viel Verbraucher für diese Dienstleistungen zahlen. Die Nutzermetriken zeigen für jedes Jahr die Anzahl der im Markt aktiven Kunden (oder Konten). Wir zeigen in diesem Segment zahlende und nicht zahlende Nutzer.

Übersicht

  • Umsatz
  • Demographische Daten
  • Analystenmeinung
  • Nutzer
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten