Casual Dating - USA

  • USA
  • Der Umsatz im Markt Casual Dating wird 2024 etwa 268,50Mio. € betragen.
  • Laut Prognose wird im Jahr 2028 ein Marktvolumen von 280,60Mio. € erreicht; dies entspricht einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von 1,11% (CAGR 2024-2028).
  • Im Markt Casual Dating wird die Anzahl der Nutzer im Jahr 2028 laut Prognose 16,5Mio. Nutzer betragen.
  • Die Penetrationsrate wird 2024 bei 4,5 % liegen und im Jahr 2028 voraussichtlich 4,8 % erreichen.
  • Der durchschnittliche Erlös pro Nutzer (ARPU, engl. Average Revenue Per User) wird bei 17,48€ erwartet.
  • Im weltweiten Vergleich zeigt sich, dass am meisten Umsatz in den USA ewartet wird (268,50Mio. € im Jahr 2024).
  • Mit einer prognostizierten Rate von 4,5 % ist die Nutzerpenetration im Markt Casual Dating am höchsten in den USA.

Schlüsselregionen: USA, China, Japan, Deutschland, Europa

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der Casual Dating-Markt in den USA hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt und ist zu einem wichtigen Teil der Dating-Kultur geworden. Immer mehr Menschen suchen nach ungezwungenen Begegnungen und Abenteuern, anstatt sich auf langfristige Beziehungen zu konzentrieren.

Kundenpräferenzen:
Die Kunden im Casual Dating-Markt in den USA bevorzugen eine unkomplizierte und zwanglose Art der Begegnung. Sie suchen nach kurzfristigen Verbindungen ohne Verpflichtungen und sind offen für neue Erfahrungen. Viele Menschen nutzen Online-Plattformen, um potenzielle Partner zu finden, da sie bequem von zu Hause aus nach passenden Matches suchen können. Diskretion und Anonymität sind ebenfalls wichtige Präferenzen, da viele Menschen ihre Casual-Dating-Aktivitäten geheim halten möchten.

Trends auf dem Markt:
Ein Trend im Casual Dating-Markt in den USA ist die zunehmende Beliebtheit von mobilen Dating-Apps. Immer mehr Menschen nutzen ihre Smartphones, um nach potenziellen Partnern zu suchen und sich zu verabreden. Diese Apps bieten eine einfache und bequeme Möglichkeit, Verbindungen herzustellen und ermöglichen es den Nutzern, jederzeit und überall auf ihre Profile zuzugreifen. Darüber hinaus bieten einige Apps spezifische Funktionen wie Standortbasierte Übereinstimmungen, die es den Nutzern ermöglichen, potenzielle Partner in ihrer Nähe zu finden.

Lokale Besonderheiten:
Einige lokale Besonderheiten beeinflussen den Casual Dating-Markt in den USA. Zum einen ist die USA ein Land mit einer großen Vielfalt an Kulturen und Ethnien, was zu einer Vielfalt an Vorlieben und Interessen führt. Dies spiegelt sich auch im Casual Dating-Markt wider, wo verschiedene Plattformen und Apps spezifische Zielgruppen ansprechen, wie zum Beispiel ethnische oder religiöse Gruppen. Zum anderen gibt es in den USA eine starke Betonung der individuellen Freiheit und des persönlichen Glücks, was zu einer offenen Einstellung gegenüber ungezwungenen Begegnungen führt.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Ein grundlegender makroökonomischer Faktor, der den Casual Dating-Markt in den USA beeinflusst, ist die hohe Rate an Singles und Alleinstehenden. Viele Menschen in den USA bleiben länger alleinstehend oder entscheiden sich bewusst dafür, keine langfristigen Beziehungen einzugehen. Dies schafft eine große Zielgruppe für den Casual Dating-Markt. Darüber hinaus hat die zunehmende Digitalisierung und Internetnutzung in den USA das Online-Dating erleichtert und den Casual Dating-Markt weiter vorangetrieben. Menschen können jetzt bequem von zu Hause aus nach potenziellen Partnern suchen und sich mit ihnen verbinden. Insgesamt hat der Casual Dating-Markt in den USA eine starke Entwicklung erlebt und wird voraussichtlich weiter wachsen. Die Kundenpräferenzen nach unkomplizierten und zwanglosen Begegnungen, die zunehmende Beliebtheit von mobilen Dating-Apps, lokale Besonderheiten wie kulturelle Vielfalt und individuelle Freiheit sowie grundlegende makroökonomische Faktoren wie hohe Single-Raten und die zunehmende Digitalisierung sind wichtige Treiber dieser Entwicklung.

Methodik

Für das Segment Casual Dating werden Primärforschung durch Statista (Statista Global Consumer Survey), Bottom-up-Modellierungen, Marktdaten aus unabhängigen Datenbanken und Drittanbieterquellen, Analysen verschiedener wichtiger Markt- und makroökonomischer Indikatoren, historische Entwicklungen, aktuelle Trends und ausgewiesene Kennzahlen der wichtigsten Marktakteure genutzt. Alle monetären Zahlen beziehen sich auf das Bruttotransaktionsvolumen (Gross Transactional Value (GTV)) und stellen dar, wie viel Verbraucher für diese Dienstleistungen zahlen. Die Nutzermetriken zeigen für jedes Jahr die Anzahl der im Markt aktiven Kunden (oder Konten). Wir zeigen in diesem Segment zahlende und nicht zahlende Nutzer.

Übersicht

  • Umsatz
  • Demographische Daten
  • Analystenmeinung
  • Nutzer
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten