Corporate-Lösungen testen?

Statistiken zu Elon Musk

Elon Musk, geboren im südafrikanischen Pretoria, hat es mit einem geschätzten Vermögen von 223 Milliarden US-Dollar im Alter von 50 Jahren zweifellos an die Spitze der reichsten Menschen der Welt geschafft. Bereits 2021 stürzte er den damaligen Spitzenreiter, Amazon-Gründer Jeff Bezos, vom Thron. Neben dem erfolgreichen Elektroautohersteller Tesla ist Musk in weiteren aufstrebenden Unternehmen wie dem Raumfahrtunternehmen SpaceX aktiv und hat nicht zuletzt auch den Online-Bezahldienst PayPal mitgegründet. Für enorme mediale Präsenz sorgte zuletzt die Ankündigung, Musk würde den Microblogging-Dienst Twitter für einen Preis von rund 44 Milliarden US-Dollar kaufen und somit zugleich eine der historisch größten Firmenübernahmen durchführen.

Kauft er oder kauft er nicht? Elon Musk und Twitter

Der Microblogging-Dienst Twitter wurde 2006 gegründet und gilt als eines der bekanntesten sozialen Netzwerke weltweit, mit etwa 436 Millionen monatlich aktiven Nutzern. Der Umsatz von Twitter lag im ersten Quartal des Jahres 2022 bei etwa 1,2 Milliarden US-Dollar, wobei sich der Gewinn im selben Quartal auf 513 Millionen US-Dollar belief. Für die Zukunft wird ein weiterer Anstieg der Nutzer des sozialen Netzwerks prognostiziert, welcher auch im Jahr 2025 noch bei 1,3 Prozent liegen dürfte. Mit dem geplanten Kauf von Twitter für 44 Milliarden US-Dollar könnte Elon Musk nun eine der größten Firmenübernahmen der Geschichte durchführen. Der geplante Kauf polarisiert, dies zeigt sich unter anderem in Musks Ankündigung, den Account des ehemaligen US-Präsidenten Trump zu reaktivieren.

Online bezahlen per Mausklick: PayPal

An dem Online-Bezahldienst PayPal führt inzwischen kaum ein Weg vorbei. Binnen weniger Jahre schaffte PayPal den Aufstieg zu einem der meist genutzten Online Zahldienste weltweit mit derzeit etwa 429 Millionen aktiven Accounts, sowie rund 5,6 Milliarden, Transaktionen im ersten Quartal des Jahres 2022 mit einer steigenden Tendenz. Ursprünglich mit dem Namen x.com im Jahr 1998 gegründet, unter anderem von Elon Musk, wurde das Unternehmen im Jahr 2002 durch das US-amerikanische Unternehmen eBay für rund 1,5 Milliarden US-Dollar aufgekauft. Allein im ersten Quartal des Jahres 2022 erwirtschaftete der Online Bezahldienst einen Umsatz von etwa 6,5 Milliarden US-Dollar.

Elektroautos aus Kalifornien und Brandenburg: Tesla

Tesla ist ein Unternehmen aus Kalifornien (USA), welches im Jahr 2003 gegründet wurde und dessen Geschäftsführer heute Elon Musk ist. Der Elektroautohersteller erlebte in den vergangenen Jahren einen kometenhaften Aufstieg und gilt heute weltweit als eine der beliebtesten Automarken für rein elektrisch betriebene Fahrzeuge. Dies spiegelt sich auch in dem Umsatz des Unternehmens wider, welcher von etwa 204 Millionen US-Dollar im Jahr 2011 auf ganze 53,8 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021 angestiegen ist. Tesla gilt somit zugleich auch als einer der profitabelsten Autokonzerne. Doch auch die Anzahl der insgesamt abgesetzten Autos des Unternehmens steigerte sich von gerade einmal 2.150 im Geschäftsjahr 2010/2011 auf ganze 930.000 Autos zehn Jahre später, im Jahr 2021. Seit März 2022 ist das Tesla-Werk in Grünheide (Brandenburg) fertiggestellt. Der Bau sowie die Inbetriebnahme des Werkes waren hierbei umstritten. Zwar sorgt Tesla mit seiner Fabrik in einer strukturschwachen Region für Arbeitsplätze, es kommen jedoch zunehmend auch Berichte über schlechte Arbeitsbedingungen bereits beim Bau des Werkes auf.

Große Pläne in der Raumfahrtindustrie: SpaceX

SpaceX ist ein US-amerikanisches Unternehmen, gegründet 2002 von Elon Musk. Der Vorsatz war hierbei, die Raumfahrt günstiger zu gestalten, sowie auf lange Sicht der Menschheit eine Kolonisierung des Mars zu ermöglichen. Durch verschiedene Verträge mit der NASA gelang es dem Unternehmen zunehmend, sich in der Raumfahrtindustrie zu etablieren. Dies zeigt sich besonders durch die geschätzte Höhe des Unternehmensumsatzes, welche im Jahr 2021 bei etwa 1.6 Milliarden US-Dollar lag. Dieser Erfolg resultierte wohl auch daraus, dass das Unternehmen pro Raketenstart geschätzt etwa 80 Millionen US-Dollar erhält. Doch auch der Unternehmenswert steigerte sich in den vergangenen Jahren um ein Vielfaches. So lag der geschätzte Unternehmenswert im Jahr 2015 noch bei etwa zwölf Milliarden US-Dollar und versechsfachte sich bis ins Jahr 2021 auf ganze 74 Milliarden US-Dollar.

Weitere interessante Statistiken

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vayola Jocelyn
Vayola Jocelyn
Client Support Specialist– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)